Zitronenkuchen
Backen mit Kokosöl Koch- & Backrezepte Rezepte mit Kokosöl

Kokosöl-Zitronenkuchen vom Blech

Kokos und Zitrone – frisch und fruchtig – Sommer pur

An langen und heißen Sommertagen, wenn wir alleine vom Nichtstun schon ins Schwitzen geraten, ist uns eine Abkühlung stets willkommen. Dies kann ein erfrischendes Bad in Meer oder Pool, ein laues Lüftchen, etwas Kaltes zu Trinken oder auch ein frisches und fruchtiges Stück Kuchen sein. Für mich gibt es nichts Schöneres, als an solchen Tagen mit meiner Familie oder guten Freunden im Schatten bei Kaffee und Kuchen zu sitzen, sich zu unterhalten und einfach einmal abzuschalten. Und mein Kokosöl-Zitronenkuchen vom Blech könnte dafür nicht besser geeignet sein. Erfrischend und fruchtig – einfach super lecker.

Für ein Backblech benötigt ihr folgende Zutaten

  • 120 g flüssiges Kokosöl
  • 150 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 150 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 2 EL Saft einer frisch gepressten Zitrone
  • Schale einer halben Bio-Zitrone abgerieben
  • 4 Eier – Größe M
  • 100 g gesiebtes Vollkornweizenmehl
  • 200 g gesiebtes Weizenmehl Typ 550
  • 1 TL Kokosöl flüssig
  • 1 EL Saft einer frisch gepressten Zitrone
  • 225 g Puderzucker

Kokosöl-Zitronenkuchen vom Blech

So bereitet ihr den frischen Kokosöl-Zitronenkuchen vom Blech zu

Zunächst das Backblech am besten mit Backpapier belegen. Wer das Blech lieber fetten möchte, kann das Backblech auch mit ein wenig Kokosöl bepinseln. Ich persönlich gebe in dem Fall noch ein paar Semmelbrösel auf das Blech, damit sich der Kuchen später besser löst.

Heizt nun den Backofen auf ca. 175°C bei Ober- und Unterhitze vor.

Danach verrührt ihr das Kokosöl mit Zucker, Vanillezucker, dem Mark einer Vanilleschote und den Eiern ca. 2 Minuten mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe, bis die Masse schaumig ist. Anschließend fügt ihr noch das kohlensäurehaltige Mineralwasser, Zitronensaft und die abgeriebene Zitronenschale hinzu.
Nun rührt ihr noch das gesiebte Mehl ca. 2 Minuten auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine unter.

Kokosöl

Jetzt den Teig auf das mit dem Backpapier ausgelegte oder gefettete Backblech verteilen und mit dem Teigschaber glatt streichen. Das Backblech auf mittlerer Schiene
einschieben und ca. 20-25 Minuten, je nach gewünschtem Bräunungsgrad, bei Ober- und Unterhitze backen.
Während der Kuchen auskühlt, könnt Ihr in der Zwischenzeit aus dem flüssigen Kokosöl, dem Zitronensaft und dem Puderzucker den Zitronenguss anrühren.
Sobald der leckere Kokosöl-Zitronenkuchen vom Blech gut ausgekühlt ist, könnt ihr diesen mit dem fruchtigen Zitronenguss bestreichen.

Alleine der Geruch von Kokos und Zitrone lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ein richtiger Sommerkuchen – leicht und mega-lecker.

Nicht lange warten, schnell ein Stück abschneiden und genießen.


Lasst es euch schmecken!

Wenn ihr Lust auf weitere Rezepte von mir habt, besucht einfach meine Rezeptseite.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Kommentare

Klicken zum kommentieren