hummus mit kokosöl

Rezept für süßes Hummus mit Kokosöl

Die orientalische Spezialität Hummus, im türkischen auch Humus genannt, wird aus pürierten Kichererbsen hergestellt und ist nicht nur lecker, sondern auch noch ausgesprochen gesund. Die vegane Köstlichkeit dient als vielseitig wandelbare und verwendbare Beilage zu Fladenbrot, als Brotaufstrich oder Dip, aber auch zu Obst und Keksen, Waffeln und mehr. Bereitet man Hummus mit Kokosöl und Kakao zu, erhält man eine vegane Creme, die sowohl für das vitalisierende Frühstück als auch als Zwischenmahlzeit taugt.

Hummus steckt voller Nährstoffe und Mineralien

Mein Tipp! Eines der besten Kokosöle
KokosölIch nutze Kokosöl schon seit meiner Kindheit. Seit Jahren ist Guru Kokosöl mein absoluter Favorit da mir der Geschmack und Geruch am besten zusagt. Auch den Preis finde ich mehr als fair! Jetzt nehme ich es auch für mein Kind und pflege Haut und Haare damit, koche und backe mit Guru Kokosöl und mein Hund bekommt es auch 🙂 Überzeuge Dich einfach selbst:


Kichererbsen sind nicht nur reich an Ballaststoffen und Proteinen, sondern verfügen darüber hinaus noch über einen hohen Anteil an Mikronährstoffen. Im Vergleich mit anderen Dips hat Hummus mit Kokosöl einen um ein Vielfaches höheren Nährstoffgehalt. Durch die Fettsäuren aus der Kokosnuss und den hohen Ballaststoffgehalt der Hülsenfrüchte profitiert auch die Verdauung. Das Hummus-Rezept mit Kakao und Kokosöl ist auf all diejenigen ausgerichtet, die für ihr Frühstück gerne zu einem süßen Aufstrich greifen. Die obligatorische Nuss-Nougat-Creme oder der Schokoaufstrich aus dem Küchenregal enthält in der Regel viel zu viel Zucker. Mit dem DIY Hummus spart man nicht nur viele Kalorien, sondern nimmt auch noch wichtige Nährstoffe zu sich, die für eine ausgewogene Ernährung maßgeblich sind.

Zutaten für süßes Hummus mit Kokosöl

Schoko Hummus

Für euer selbstgemachtes Hummus benötigt ihr folgende Zutaten:

  • 30 Gramm enthäutete Mandeln
  • 5 entkernte Datteln
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 30 g Roh-Kakao (Backkakao, nicht das gesüßte Getränkepulver)
  • 4 Teelöffel Kokossirup oder Agavendicksaft
  • 120 ml Kokosmilch oder Mandelmilch
  • 1 Prise Cassia-Zimt
  • Vanillemark aus einer halben Schote

Die Zubereitung für den Proteinbooster

So einfach lässt sich das Hummus mit Kokosöl und Kakao zubereiten.

  • Mahlt die Mandeln für etwa drei bin fünf Minuten in einem Multizerkleinerer (Blitzhacker). Achtet bitte darauf, dass das Mahlwerk nicht überhitzt. Vielleicht müsst ihr zwischendurch mal abschalten und die Masse durchschütteln. Die Nüsse sollten am Ende sehr fein gemahlen sein.
  • Gebt die Kichererbsen auf ein Sieb, spült sie ordentlich mit klarem Wasser ab und lasst sie gut abtrofen.
  • Anschließend kommen alle Zutaten zu den Mandeln in den Mixer und werden zu einem cremigen, streichfähigen Mus püriert.

Euer Hummus könnt ihr dann direkt vernaschen. Reste lassen sich bis zu einer Woche gut gekühlt im Kühlschrank aufbewahren. Lasst mich wissen, wie es euch geschmeckt hat!

 

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Hummus mit Kokosöl - Ein wahrer Proteinbooster
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Zeit gesamt
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)
Mein Tipp! Guru CBD Öl

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here