kokosöl ölziehen

Mit Kokosöl Ölziehen für eine gute Mundhygiene

Ölziehen wirkt sich positiv auf eure komplette Mundflora und damit auch auf eure Zahngesundheit aus. Durch regelmäßige Ölziehkuren stärkt ihr euer Zahnfleisch. Bakterien sowie Toxine, welche den Zahnschmelz und die Schleimhäute angreifen, werden abgetötet. Mit Kokosöl Ölziehen ist also auch eine wirksame Methode um z.B. Mundgeruch zu bekämpfen. Auch in Studien wurde bereits die positive Wirkung von Kokosöl auf die Zahngesundheit aufgezeigt.

Das Kokosöl Ölziehen kann auch Zahnfleischbluten vorbeugen. Habt ihr gelockerte Zähne? Dann bekommen sie durch die Ölziehkur einen besseren Halt, Zahnbelag wird verringert und Kariesbakterien werden abgetötet. Eure Zähne erscheinen weißer, ohne mit Schleifpartikeln, die leider in vielen Zahnaufhellern enthalten sind, gereinigt zu werden. Mit Öl zu ziehen ist also eine zahnschonende Art und Weise, wenn ihr eure Beißerchen aufhellen wollt.

Mein Kokosöl Tipp!

Guru Bio Kokosöl nativ 1000ml Bügel-Glas
439 Bewertungen
Guru Bio Kokosöl nativ 1000ml Bügel-Glas
  • 1. Qualität- 1. Kaltpressung - Rohkost - Vegan - Kokosfett

Wie man richtig Öl zieht mit Kokosöl (Video)

So geht Ölziehen mit Kokosöl

Beim Ölziehen ist es besonders wichtig, dass ihr die Dauer des Ölziehens auf etwa zwanzig Minuten ausdehnt und diesen Zeitraum möglichst nicht zu unterschreitet. In dieser Zeit kann das Öl gut in die engen Zahnzwischenräume und Zahnfleischtaschen eindringen und dort die gesundheitsbeeinträchtigenden Bakterien eliminieren. Ich mach es täglich während der Morgendusche.
Der Zeitfaktor ist ein wichtiges Kriterium für die Wirkung der Kokosöl-Ölziehkur. Beim Zähneputzen, das in der Regel kaum länger als fünf Minuten dauert, ebenso bei einer Mundspülung, die ihr meist nur wenige Sekunden durchführt, verbleibt ein Großteil der Bakterien in eurem Mundraum. Ihr findet kaum eine effektivere Methode als das Ölziehen, um Mund und Rachen gründlich zu reinigen.

Die Vorbereitung zum Ölziehen

  1. Das Ölziehen solltet ihr jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen und noch vor dem Frühstück bei nüchternem Magen durchführen. Auch das Trinken (selbst Wasser) solltet ihr vor der Ölziehkur unterlassen.
  2. Zunächst reinigt ihr die Zunge gründlich. Dies kann Mithilfe einer ausschließlich hierfür vorgesehenen Zahnbürste oder mit einem speziellen „Zungenreiniger“ oder „Zungenschaber“ erfolgen. Zahnprothesen müsst ihr vorher entfernen.

Das eigentliche Ölziehen mit Kokosöl

  1. Nehmt etwa einen Eßlöffel voll Kokosöl in den Mund. Solltet ihr Probleme mit dieser Menge haben, könnt ihr auch mit weniger Öl (z.B. nur 1 Teelöffel) beginnen. Mit der Zeit gewöhnt ihr euch an das Gefühl im Mund und könnt die Menge steigern.
  2. Dann spült ihr das Kokosöl im Mund hin und her. Legt den Kopf nicht in den Nacken, sondern haltet ihn möglichst aufrecht oder nach vorne gebeugt. Bleibt möglichst locker und entspannt, um Muskelkrämpfe in der Gesichtspartie zu vermeiden. Zieht, spült und saugt das Kokosöl immer wieder zwischen die Zähne, schüttelt den Kopf, um die Öl-Speichel-Verbindung in Mundraum von einer auf die andere Seite schwappen zu lassen. Ihr dürft zwischendurch auch kurze Pausen einlegen, um das Öl wirken zu lassen. Das Kokosöl-Speichel-Gemisch mit den gelösten Giften dürft ihr nicht schlucken.
  3. Die Anwendung sollte über einen Zeitraum von 20 Minuten erfolgen. Das Gemisch im Mund wird durch die Zufuhr von Speichel mit der Zeit immer flüssiger und erhält eine milchig weiße Farbe.
  4. Wenn ihr zwischenzeitlich das Gefühl habt, das Öl ausspucken zu müssen, weil sich der Mund z.B. zu sehr füllt, dann entleert den Mund und nehmt für die restliche Zeit einfach noch einmal einen Löffel voll frisches Öl zum Spülen.

Nach dem Ölziehen

  1. Nach der Spülzeit könnt ihr das Ölgemisch, das nun zahlreiche gelöste Bakterien und Toxine aus dem Mund-, Rachen-, Nasen- und Stirnraum enthält, einfach in ein Kosmetiktuch ausspucken und es über den Restmüll entsorgen.
  2. Spült anschließend euren Mund und die Zahnzwischenräume mehrmals mit klarem, lauwarmem Wasser aus und spuckt es immer wieder aus.
  3. Nach dem Ölziehen müsst ihr die Zähne kurz putzen. Danach steht eurem ausgiebigen Frühstück nichts mehr im Weg.

Entgiften durch Ölziehen mit Kokosöl

Die tägliche Kokosöl Olziehkur ist eine traditionell ayurvedische und recht unkomplizierte Methode, um euren Körper von unliebsamen Giften zu befreien. Das Öl wird in der Mundhöhle flüssig und vermischt sich nach und nach mit Speichel. Auf diese Weise kann es gut in Zahnzwischenräume und Zahntaschen eindringen und dort seine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung entfalten. Eingelagerte Gifte werden aus euren Schleimhäuten ausgespült. Bakterien, die sich in Zahnzwischenräumen ansiedeln, werden abgetötet und der Mundraum wird somit nach und nach von schädlichen Stoffen befreit. Beugt den Kopf beim Ölziehen auch eine Weile nach vorne, denn so könnt ihr belastende Bakterien selbst aus den Stirn- und Nasennebenhöhlen entfernen.

Kokosöl Ölziehen

Eine Ölziehkur ersetzt das gründliche Zähneputzen nicht und dient lediglich als zusätzliche Maßnahme zur Zahnhygiene

Medikamenteneinnahme beim Ölziehen

Falls ihr Medikamente auf nüchternen Magen nehmen müsst, sollte die Einnahme erst nach der Ölziehkur erfolgen. Führt die oben genannten Schritte durch, nehmt danach die Arznei und frühstückt erst anschließend.

Häufig wird mir die Frage gestellt, weshalb man gerade Kokosöl zum Ölziehen verwenden sollte, denn man könnte auch kalt gepresstes Sesamöl oder Sonnenblumenöl als Kur einsetzen. Die Antwort: Kokosöl verfügt neben der antibakteriellen Wirkung auch noch über entzündungshemmende Eigenschaften, welche die Ölziehkur noch effektiver werden lassen.

Ölziehen für Kinder

Übrigens könnt ihr auch schon eure Kinder mit Kokosöl Ölziehen lassen, wenn sie das Zähneputzen und Mundspülen beherrschen. Die Speichel-Öl-Mischung enthält toxische Substanzen. Achtet darauf, dass sie komplett ausgespuckt und nicht untergeschluckt wird, denn das wäre ungesund. Aber ansonsten spricht nichts dagegen.Ölziehen mit Kokosöl

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kann man auch über Tag oder abends mit Kokosöl Ölziehen?

Prinzipiell kann man das immer. Am effektivsten ist es aber morgens, direkt nach dem Aufstehen. Über Nacht sammeln sich viele Toxine in euren Schleimhäuten. Wenn ihr sie nicht schon vor der ersten Mahlzeit gründlich ausspült, nehmt ihr sie über Tag beim Essen und Trinken nach und nach wieder in den Körper auf. Durch Öle aus der Nahrung löst ihr die Giftstoffe beim Kauen aus den Mundschleimhäuten und ihr schluckt sie mit unter. Wenn ihr entgiften wollt, ist es also besser, das Ölziehen vor dem Frühstück durchzuführen. Falls ihr einfach nur euren Mundraum pflegen und auf eine Entgiftung verzichten wollt, könnt ihr es zu jedem anderen Zeitpunkt am Tag machen.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Ölziehen mit Kokosöl - so wird es gemacht
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Zeit gesamt
Bewertung
4.51star1star1star1star1star Based on 26 Review(s)

Kommentar hinterlassen

45 KOMMENTARE

  1. Kann es sein das man sich durch das Ölziehen den Zahnschmelz kaputt macht????habe ich gehört???!!!Danke für eine schnelle Antwort!!!👍

    • Hallo Beate,
      das ist mir komplett neu und auch äußerst unwahrscheinlich.
      Die meisten Zahnärzte empfehlen das Ölziehen sogar, um die Zähne, das Zahnfleisch und die Schleimhäute zu pflegen. Würde das Öl die Zähne in irgend einer Weise angreifen, wäre dies wohl kaum der Fall.
      Frag doch selbst mal bei deinem Zahnarzt nach!

      Viele Grüße und eine schöne Restwoche
      Falea

  2. Ich habe in einem Buch gelesen in 7 Schritten Arthritis Arthrose und Fibromyalgie bekämpfen: Schritt 1Mundhhygiene und Zahngesundheit, hier wird das Ölziehen beschrieben und empfohlen. Ich habe gleich damit angefangen. Gleichzeitig war war ich wegen einem Umzug beineinem neuen Zahnarzt zur professionellen Zahnreinigung. Man hat Paradonditis festgestellt und mir eine teuer Behandlung mit Laser empfohlen. Ich habe die Zahnärztin gefragt was sie vom Ölziehen hält. Sie findet es gut aber die Bakterien gehen davon nicht weg. Ich Versuche jetzt mit ölziehen die Bakterien in den Griff zu bekommen.

    • Hallo Rosina,
      dann wünsche ich dir mal viel Erfolg!
      Mein Zahnarzt ist begeistert vom Ölziehen und empfiehlt es zur Parodontose- und Kariesvorsorge.
      Probiere es am besten einmal selbst aus und bilde dir deine eigene Meinung.

      Liebe Grüße
      Falea

  3. Moin aus Hamburg!
    Vor ziemlich genau einem Jahr sagte man mir beim Zahnarzt, dass ich nun mit der Parodontitis chronisch erkrankt sei. Nach der Behandlung habe ich mit Kokosöl begonnen. Wenige Wochen später hat meine Zahnärztin Verbesserungen am Zahnfleisch und an der Farbe festgestellt. Letzte Woche bei der Routineuntersuchung : Zahnfleisch tipptopp, keine Taschen, Reinigung kann warten. Für alle, die Probleme mit dem Zahnfleisch haben, oder Mundgeruch wegen Bakterien: Versucht es! Ich mache es wochentags für ca. 7 Minuten (beim Bügeln meines Hemdes) und ich liebe es. In jedem Supermarkt für unter 4 Euro zu kaufen und es wirkt!

    • Hallo Kai,
      danke für dein positives Feedback.
      Ich kann es auch jedem raten, mit Kokosöl Öl zu ziehen. Es braucht nicht viel Zeit, verbessert aber wirklich die Zahn- und Zahnfleischgesundheit.
      Nebenbei wirkt es auch noch gegen Zahnstein.

      Liebe Grüße und weiterhin eine tiptop Mundgesundheit 🙂
      Falea

  4. Hallo,
    hat das Ölziehen irgendeine Nebenwirkung auf die Pilleneinnahme?
    Nehme morgens immer meine Pille würde das Ölziehen jeweils davor machen besteht die Wirkung somit noch?
    Ich habe mal gehört dass diese Detox Tees die Wirkung beeinträchtigen und eigentlich wirkt das ganze doch wie Detox oder ?

    • Hallo Stefanie,
      das Ölziehen mit Kokosöl wird die Wirkung der Pille sicher nicht beeinträchtigen.
      Natürlich ist Ölziehen eine Form des Detox, aber im Gegensatz zu Detox-Tee, durchläuft das Pflanzenöl beim Ölziehen ja nicht deinen Organismus. Du spuckst es ja aus.
      Die Pille wird nur dadurch unwirksam, weil der Tee abführend wirkt und es durch das D-Tox-Tee trinken zu Durchfall kommen kann. Durch starke Ausscheidungen kann die Wirksamkeit der Antibabypille herabgesetzt werden. Diese Information findet man aber auch auf der Pillenschachtel und das gilt sowohl bei einer Magen-Darm-Erkrankung, die mit Durchfall einhergeht, als auch beim natürlichen Abführen während einer Diät.

      Ich hoffe das hilft dir ein wenig.
      Lieben Gruß
      Falea

  5. Ich fange an mit Ölziehen und nun meine Frage: habe fraktioniertes Öl gekauft und arbeite damit. Gibt es einen Unterschied zum Kokosnußfett?
    Danke für die Antwort, Niko

    • Hallo,
      fraktioniertes Kokosöl enthält eben hauptsächlich Capric- und Caprylsäuren. Beide wirken auch antiseptisch und desinfizierend. Ich persönlich bevorzuge aber das native, unbehandelte Kokosöl – genau so, wie es uns die Natur gibt. Es enthält einfach mehr Wirkstoffe.
      Aber versuch es doch einfach mal mit deinem fraktionierten Öl – vielleicht bemerkst du ja Erfolge. Ansonsten kannst du später immer noch zu nativem Kokosöl wechseln.

      Lieben Gruß und viel Erfolg
      Falea

  6. Ich habe gelesen, dass man morgens vor dem Ölziehen die Zunge reinigen soll. Ich habe dies bisher Nach dem Ölziehen und nach anschließendem Zähne putzen gemacht, und zwar in Verbindung mit einem Zungenreinigungsgel. Wie mache ich das denn jetzt richtig? Zungenschaber mit/ohne Gel vor dem Ölziehen? Oder weiterhin mit dem Gel nach dem Zähne putzen?
    Danke im voraus für deine Antwort.

    • Hallo Alexa,
      toll, dass du einen Zungenschaber benutzt. Nur die wenigsten machen sich diese Mühe.
      Ich empfehle dir, die Zunge schon vor dem Ölziehen zu reinigen. Das kannst du ruhig mit dem Gel machen, denn du schluckst es ja nicht unter. 🙂
      Restliche Überbleibsel auf der Zungenoberfläche entfernt dann das Kokosöl.

      Lieben Gruß und eine schöne Woche
      Falea

  7. Hallo, habe mir soeben ein Glas Kokosöl gekauft – obwohl ich mir nicht mehr sicher war was drauf stehen muss: „nativ“ oder was sonst noch…
    Schnell gegoogelt und so bin ich auf deine Seite gestossen. Was sagst du zu den Negativstimmen z.B. in den Youtube Videos, die Kokosöl als giftig und „Geldmacherei“ bewerten? Ich mag da gar nicht hinhören, aber vielleicht ist da ja auch was dran?
    „Öl ziehen“ hatte ich schon vor Jahren mal gehört, aber erst jetzt wieder in einer Zeitschrift gelesen und dann bin ich neugierig geworden.

    • Hallo Anja,
      schön, dass du beim Googeln zu mir gefunden hast. 🙂
      Was ich zu den ganzen Negativstimmen in Bezug auf Kokosöl sage? Hier kannst du meine Meinung dazu lesen https://www.kokosoel.com/infos/pharma-lobby-wettert-gegen-kokosoel/
      Ich selbst nehme es seit etlichen Jahren. Meine ganze Familie nimmt es – selbst die Großmutter. Wir haben alle keine Kreislauferkrankungen, auch kein Diabetes, die Cholesterinwerte sind normal und wir haben auch kein ungesundes Herz.
      Meiner Meinung nach sind viele der Negativmeldungen bezahlte Probaganda gegen Naturheilmittel.
      Würde keiner mehr Arzneimittel und Medikamente aus der Apotheke kaufen, ginge es der Medikamentenindustrie schnell ganz schlecht.
      Ölziehen kann ich dir nur empfehlen! Nicht nur ich bin begeistert, auch mein Zahnarzt findet es klasse.
      Probier es einfach aus!
      Lieben Gruß
      Falea

  8. Super interessante Seite. Großes Lob. Ich werde es morgen früh gleich mal ausprobieren und ab nächstes Jahr richtig als Tagesrhytmus einführen. Vielen Dank für die Informationen

    • Hallo Katja,
      mittlerweile sind sogar Zahnärzte davon überzeugt, dass das Ölzehen sehr vorteilhaft ist für die Gesundheit des Zahnfleischs und der Zähne. Meiner empfiehlt es mittlerweile auch seinen Patienten bei Parodontitis.
      Ein guter Tipp: Wenn du anfangs Probleme mit der großen Ölmenge im Mund hast, dann lass es langsam angehen. Nimm lieber erst einmal wenig Kokosöl und ziehe es nur für einige Minuten durch die Zähne. Die Menge und Zeit kannst du dann langsam steigern.
      Die meisten kommen auf diese Weise besser damit zurecht und haben schon nach kurzer Zeit keine Probleme mehr, auch länger durchzuhalten.
      Ich wünsche dir auf jeden Fall vel Erfolg und ein gutes Durchhaltevermögen.
      Und natürlich noch eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

      Viele liebe Grüße
      Falea

  9. Hallo,

    Kann ich zum ölziehen denn Bio Kokosöl nehmen, dass ich in der Drogerie kaufen kann? Muss es ein bestimmtes sein, das sich von dem zum Kochen unterscheidet?

    • Hallo Silke,
      ja, zum Ölziehen kannst du auch Kokosöl aus der Drogerie nehmen.
      Im besten Fall ist es nativ, aus 1. Kaltpressung und Rohkost. Das steht gewöhnlich auf dem Glas drauf.

      Lieben Gruß und einen guten Wochenstart
      Falea

  10. Hallo, ich finde einfach keine richtige Antwort. Putz man nach dem Frühstück, vor allem bei Kaffee, nochmal die Zähne?
    genauso am Abend, z.b. nach einem Glas Weißwein?
    danke schonmal

    • Hallo Heidi,
      generell gilt, dass man nicht direkt nach dem Frühstück putzen sollte, sondern lieber 15 – 30 Minuten abwarten sollte.
      Ich weiß, das ist morgens nicht immer so einfach möglich. Aber wenn du vorher schon Öl gezogen und geputzt hast, reicht es normalerweise auch, wenn du den Mund einfach nur noch einmal gut mit klarem Wasser ausspülst.
      Durch das Ölziehen wird die Zahnoberfläche nämlich so schön glatt, dass Verunreinigungen nicht mehr so gut anhaften.
      Als Tagesabschluss sollten die Zähne aber abends vor dem Zubettgehen immer geputzt werden. Gerade Säuren aus Wein können über Nacht ganz schön Unheil anrichten und den Zahnschmelz angreifen.

      Ich hoffe, das hilft dir ein wenig.
      Lieben Gruß
      Falea

  11. Hallo miteinander, mich würde mal interessieren wieviel Tage / Wochen sollte man so eine Ölziehkur durchführen ?? Ich konnte zur Dauer nichts finden habe viel nach geschaut und nun habe ich diese sehr gute Seite gefunden. 👍 Mir wurde dieses Ölziehen von meinem Zahnarzt empfohlen. Was macht das Öl bei Paradontitis ??
    Gruß Andrea

    • Hallo Andrea,
      schön dass du zu mir gefunden hast.
      Parodontitis wird hauptsächlich durch Bakterien im Mundraum und Plaqueansammlungen an den Zähnen verursacht. Natürlich spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle, aber in erster Linie sind es die eben genannten, die Entzündungen am Zahnfleisch auslösen und für Zahnfleischschwund sorgen.
      Natives Kokosöl hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann zahnschädigende Bakterien eliminieren. Zudem werden durch das Ölziehen Plaqueablagerungen (und auch fest sitzender Zahnstein) nach und nach gelöst.
      Du kannst dadurch deine Mund- und Zahngesundheit um Einiges verbessern.
      Idealerweise machst du das Ölziehen täglich. Eine feste Anwendungsdauer gibt es nicht. Um überhaupt sichtbare und fühlbare Erfolge zu erzielen, solltest du es aber schon einige Wochen durchführen. Durch das Ölziehen werden auch schonend die farbigen Beläge von den Zähnen entfernt und sie erhalten nach und nach ihre Naturfarbe zurück. Die Bildung von Zahnstein und Plaque wird gelindert.

      Idealerweise ziehst und drückst du täglich für etwa 20 Minuten das Öl durch die Zähne. Es reicht anfangs aber auch eine kürzere Zeit. Taste dich langsam ran, denn du wirst dich sicher erst an das Gefühl im Mund gewöhnen müssen. Fünf Minuten sind erst mal genug. Später kannst du die Zeit ja nach und nach steigern. Ich mach es ganz gerne morgens unter der Dusche, denn dann geht nicht so viel Zeit verloren.

      Schluck das Öl-Speichelgemisch aber nicht unter, denn es enthält viele Bakterien und Keime die sonst in den Magen gelangen. Besser ist es, alles in ein Kosmetiktuch zu spucken und anschließend über den Hausmüll zu entsorgen. Im Waschbecken oder der Toilette könnte es zu Verstopfungen der Rohre sorgen – also besser auch nicht dort rein ausspucken!

      Falls du noch Fragen hast, kannst du mich gerne erneut kontaktieren. Ich helfe dir gerne weiter. 🙂

      Liebe Grüße
      Falea

  12. Ich lese immer man solle das Öl danach in ein Taschentuch spucken, aber bei mir bildet sich so viel Speichel, dass auch drei Lagen Küchenpapier sofort durchnässt sind und es eine Sauerei gibt, die mich dann von der Fortführung des Ölziehens abhält. Geht es auch jemanden so? Mache ich Abflussrohre kaputt, wenn ich es stattdessen ins Klo spucken würde? Was wäre eine Alternative?

    • Hallo und guten Morgen,
      eine Alternative wäre, zwischendurch öfters mal auszuspucken und ein wenig frisches Öl zu verwenden für die Restzeit.
      Ich mache mittlerweile 2 bis 3 Ölwechsel zwischendurch. 🙂 Das macht es wesentlich einfacher, weil dann der Mund auch nicht die ganze Zeit so voll ist. 😉
      Neueste Erkenntnisse haben sowieso ergeben, dass das besser ist, weil dann die aus den Mundschleimhäuten gebundenen Stoffe nicht wieder von diesen aufgenommen werden können.
      Küchenrolle nimmt mehr Feuchtigkeit auf als Taschentücher oder Kosmetiktücher. Vielleicht solltest du das mal testen.
      Um die Rohre zu schonen, würde ich das Öl-Speichel-Gemisch nicht in die Toilette oder den Abfluss spucken. Für unser Trinkwasser ist das wahrscheinlich auch besser. Ich hoffe, meine Antwort hilft dir ein wenig.

      Lieben Gruß und schöne Restwoche
      Falea

    • Hallo Lisa
      Ich kenne das Problem. Spucke inzwischen das Öl einfach direkt im den Müll. Es wird wieder fest wenn es kalt wird und bleibt bis dahin an den anderen Dingen im Müll hängen.
      Lg Katharina

  13. Einen schönen guten Tag,
    ich bin erfahrene Ölzieherin, allerdings mit Sonnenblumenöl. Nun möchte ich auf Kokosöl umsteigen. Dieses Öl soll ja für die Mundhygiene noch vorteilhafter sein als Sonnenblumenöl. Mich beschäftigt dennoch eine Frage….wenn ich morgens auf nüchternen Magen die Kur ausführe und danach frühstücke (mit stark färbenden Lebens- und Genussmitteln wie z. B. Kaffee), frage ich mich ob dies direkt nach dem Ölziehen und Zähneputzen schneller wieder zur Verfärbungen führt? Oder wäre es sinnvoller nach dem Ölziehen erst mal eine halbe Stunde oder länger mit dem Frühstücken zu warten? Oder verlege ich das Ölziehen dann gleich lieber auf den Abend?
    Über eine Antwort freue ich mich, denn ich finde dazu im I-net keine Info.
    Michaela

    • Hallo Michaela,
      bisher habe ich nicht bemerkt, dass die Zähne nach dem Ölziehen anfälliger für Verfärbungen wären. Im Gegenteil – meiner Meinung nach haften Farbstoffe aus Lebensmitteln (z.B. Kaffee – und ich lieeeebe Kaffee) sogar eher weniger daran. Verfärbungen kommen ja meist davon, dass die Farbpartikel sich an vorhandene Beläge anhaften, die beim normalen Zähneputzen nicht richtig entfernt werden.
      Durchs Ölziehen wird die Zahnoberfläche sauberer und dadurch auch glatter.

      Zumindest für mich ist es kein Problem, direkt nach dem Ziehen zu frühstücken. 🙂 Die Zähne sind trotzdem weiß. Ich gestehe aber … ich spüle den Mund nach dem Frühstück immer nochmal mit klarem Wasser aus, um „Bröckelchen“ aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen.

      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
      Falea

  14. Ich werde das Ölziehen auch mal ausprobieren. Leide seit Jahren an Fibromyalgie und hoffe, dadurch wenigstens einige der Schmerzen zu lindern. Bin gespannt, ob es was bringt

    Liebe Grüße
    Tina

    • Hallo Tina,
      dann drücke ich ganz fest die Daumen.
      Vielleicht kannst du mir ja nach einer Weile berichten, ob du Änderungen verspürst und es dir besser geht.
      Bei einigen scheint es tatsächlich zu funktionieren.
      Ich hoffe, dass du auch Erfolg hast.

      Liebe Grüße
      Falea

  15. Hallo Falea,

    ich bin vor einiger Zeit auf die Methode mit dem Ölziehen mittels Kokosöl gestoßen.
    Ich wollte es immer mal ausprobieren und nun werde ich morgen damit beginnen.

    Seit einigen Jahren leide ich periodenartig unter starkem Mundgeruch. Vor Jahren hatte ich schon versucht herauszufinden, woher das kommt.

    Nachdem ich einen Hals- Nasen- Ohrenarzt aufgesucht hatte, und vieles mit Mundspülungen, aggressiven Rachenspülungen, Nasenspülungen, Antibiotika-Einnahme, Bonbos ohne Ende, versucht hatte, verschwand eine Zeit lang das Problem.

    Leider habe ich noch nicht herausgefunden wo diese bestimmten Bakterien leben. Mund, Rachen, Mandeln? Oder der Magen? Ich weiß nur dass ich während einer Detox-Zeit nichts habe.
    Bevor ich eine teure Halimeter-Messung durchführen lasse oder eine unangenehme Magenspiegelung, versuche ich nun auch ab morgen diese Methode mit dem Kokosöl.

    Ich bin gespannt was passieren wird.

    Nach einem Monat werde ich berichten!

    LG

    Lis

    • Hallo Lis,
      dann wünsche ich dir viel Erfolg und hoffe, dass sich deine Situation durch das Ölziehen merklich verbessert.
      Ich freue mich schon jetzt über deinen Erfahrungsbericht.

      Liebe Grüße und Daumen drück
      Falea

  16. Hallo zusammen, wir fangen grad an mit Öl ziehen….nun meine frage3, das Kokosnussöl ist ja in einem festen Zustand, muss man dieses vor dem Behandeln erhitzen, das es flüssig wird oder nimmt man es einfach so?

    Danke und liebe Grüße ? Kerstin

    • Hallo Kerstin,
      das kommt ganz auf euch an. Wenn ihr lieber direkt flüssiges Öl in den Mund nehmen wollt, könnt ihr es vorher im Wasserbad schmelzen. Das müsst ihr aber nicht, denn die Masse schmilzt im Mund durch die Körperwärme ohnehin recht schnell.
      Wie ihr das handhabt, bleibt euch alleine überlassen. Beides ist möglich und spielt keine Rolle im Endergebnis. 🙂
      Liebe Grüße und viel Erfolg beim Ölziehen.

  17. Hallo,
    Vielen dank für die Informationen. Auch ich möchte meine Paradontose mit Kokosöl behandeln. Bei den Recherchen habe ich gelesen dass man auch Kokosöl und Natriumcarbonat mischen kann für die Zahnreinigung. Meine Frage: ist das Natriumcarbonat für den Zahnsmelz nicht schädlich? Lieber nur Kokosöl anwenden?
    Lg, Luz

    • Hallo Luz,
      man sollte sich tatsächlich nicht ständig die Zähne mit Natron putzen. Das könnte auf Dauer an die Zahnsubstanz gehen, weil das Natriumkarbonat ja doch wie ein leichtes Schleifmittel agiert.
      Ab und zu kann man das aber schon machen, um anhaftende Verunreinigungen (hartnäckige Koffeinflecken, Nikotinflecken etc.) zu entfernen und die Zähne auf diese Weise etwas aufzuhellen.
      Für die tägliche Pflege greife ich auch eher zu purem Kokosöl mit einem Tropfen Minzöl, für die Frische.

      Liebe Grüße zurück

  18. Hallo
    Danke für die gute Erklärung.
    Da ich große Probleme mit dem Zahnfleisch habe und auf eine Antibiotika Behandlung verzichten möchte,hat mein Zahnarzt mir das Ölziehen als Alternative empfohlen.
    Nun möchte ich gerne wissen warum das Ölziehen immer vor dem Frühstück und auf nüchternen Magen empfohlenen wird.
    Da das Zähneputzen nach dem Frühstück sinnvoller erscheint?
    LG Gerhard

    • Hallo Gerhard,
      das Ölziehen sollte idealerweise vor dem Frühstück durchgeführt werden, weil sich über Nacht in den Mundschleimhäuten und Zahnzwischenräumen Giftstoffe ansammeln, die man mit dem Frühstück aufnehmen und unterschlucken, sie also in den Körper einleiten würde.
      Will man nicht nur die Zähne und das Zahnfleisch pflegen, sondern auch Toxine aus dem Körper entfernen, ist es sinnvoller, wenn man vor dem Frühstück Öl zieht.

      Ich hoffe, diese Erklärung ist schlüssig und erklärt Ihre Frage weitestgehend.

      Freundliche Grüße

  19. Hallo,
    vielen Dank für die Schritt für Schritt Erklärung. Gestern habe ich zum ersten Mal mit Ölziehen angefangen. Da war mir die Erklärung eine große Hilfe. Die Konsistenz des Kokosöl ist anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Ich bin gespannt, welche Erfolge ich damit ziehen werden 😉
    Viele Grüße
    Natalie

  20. Hallo zusammen Seit ca. 2 Monaten praktiziere ich Öl ziehen mit Kokosöl.Vor vier Monaten begannen bei mir oben fast alle Zähne zu schmerzen und leicht zu wackeln. MEin neuer Zahnarzt prophezeite mir vor ca. 2 Jahren, dass wenn ich nichts gegen Paradentis unternehme, würden meine Zähne oben bald einmal ausfallen. Damals glaubte ich ihm das nicht und dachte,der möchte nur gerne mit meinem Mund viel Geld verdienen. Aber nachdem meine Zähne immer mehr schmerzen bekommen ich Angst.Statt zum Zahnarzt begann ich mit Kokosfett meine Zähne zweimal täglich zu spülen. Und was ist passiert? Beim Essen verspüre ich nahezu keine Schmerzen mehr. Ich denke das Kokosfett hat die Bakterien vernichtet! Ich bin überglücklich. Rate allen diese Kur zu machen. Denke so spart man sich allerhand Geld und Schmerzen. Lieben Gruß an alle die das lesen

    • Hallo,
      das ist ein ganz toller Erfahrungsbericht, der sicher viele meiner Seitenbesucher interessieren wird.
      Deshalb meinen herzlichen Dank, dass du deine Erkenntnisse mit uns allen teilst.
      Es stimmt tatsächlich, durch das Ölziehen wird das Zahnfleisch gestärkt und Bakterien abgetötet.
      Natürlich bringt das Ölziehen nur was, wenn man wirklich am Ball bleibt und nicht zu früh aufgibt. Mit einem Mal ist es eben nicht getan und es sollte schon über einen längeren Zeitraum, am besten in Form von dicht aufeinander folgenden Kuren, durchgeführt werden.

      Ich wünsche dir weiterhin eine schmerzfreie Zeit und dass deine echten Zähne noch lange erhalten bleiben.
      Viele liebe Grüße

  21. Hi,

    meine Frau ist Schwanger und ich frage mich wie es sich mit der Bakterien Belastung verhält?
    Ist es ein Problem bzw. sollte das in der Schwangerschaft nicht gemacht werden??

    LG André

    • Hallo André,
      zuerst einmal herzlichen Glückwunsch.
      Das ist eine aufregende Zeit und ich verstehe die Bedenken, die ihr habt.
      Das Ölziehen kann auch während einer Schwangerschaft durchgeführt werden, sofern das Öl im Anschluss ausgespuckt wird.
      Durch die Prozedur werden ja Giftstoffe aus dem Körper ausgeleitet, die anders über die Schleimhäute in den Blutkreislauf übergehen können. Die bakterielle Belastung ist also, wenn man nicht Öl zieht, wesentlich größer.

      Falls deine Frau Amalgam-Plomben hat, sollte sie diese vom Zahnarzt kontrollieren lassen. Aus alten und porösen Plomben könnten sich möglicherweise unerwünschte Giftstoffe lösen. Dann würde ich während der Schwangerschaft eher vom Ölziehen abraten.

      Wenn ihr sehr unsicher seid, dann fragt doch einmal mal bei der Frauenärztin, bzw. beim Frauenarzt, nach.

      Einen lieben Gruß und alles Gute für euch alle

      • Hallo,

        vielen lieben Dank für die Glückwünsche und danke für die Informationen. Wir werden mal den Arzt aufsuchen und ich werde es mal ausprobieren.

        Lg André :o)

  22. Das Ölziehen führe ich seit einigen Tagen durch

    Ich fühle mich danach entspannt und befreit.

    durch 1,5 liter Wasser trinken pro Tag,losgeworden. In letzter Zeit hatte ich oft Atemprobleme,leider,denn ich
    bin Asthma losgeworden durch 1,5-2 Liter pro Tag Wasser trinken,in letzter Zeit flammte es wieder auf und
    durch Kokosöl ziehen ging es wieder weg und natürlich trinke ich 1.5-2 Liter Wasser pro Tag.

    • Hallo Elisabeth,
      herzlichen Dank, dass du deine Erfahrungen in Bezug auf Ölziehen und Asthma mit uns teilst.
      Zum Schutz deiner Persönlichkeit habe ich aber deine Adresse/Anschrift entfernt. Das ist sicher in deinem Interesse.

      Einen lieben Gruß und weiterhin viel Erfolg mit der Verwendung von Kokosöl zum Ölziehen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here