Startseite Rezepte mit Kokosöl DIY Kokosöl Rezepte DIY-Läusemittel mit Kokosöl
DIY Kokosöl Rezepte Haarpflege Naturkosmetik Haare Verwendung von Kokosöl

DIY-Läusemittel mit Kokosöl

So wirst du die Parasiten los!

Kopfläuse sind weltweit verbreitet und in der Regel häufiger bei Kindern als bei Erwachsenen anzutreffen. In betreuten Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten tritt typischerweise Kopflausbefall auf und sorgt bei den Erziehern und Eltern regelmäßig für Unruhe. Durch engen Kopfkontakt ist eine Übertragung möglich wie zum Beispiel gemeinsam benutzte Handtücher, Kopfkissen, Mützen, Ohrenschützer, Kuscheltiere oder Kämmen.  Viele von uns hatten schon einmal eine Begegnung mit Läusen oder vielleicht auch ihre Kinder die davon nicht verschont blieben. In den Apotheken werden Sprays oder Shampoos verkauft, die auf der Kopfhaut brennen können. Unser Kokosöl erstickt die Läuse, sowie auch die Zecken und bekämpft diese somit. Die im Kokosöl enthaltene Laurinsäure hat eine insektizide Wirkung.

Zum Bekämpfen brauchst du:

  • 1 Läusekamm
  • 40 Tropfen Essig
  • 3 EL Kokosöl

Und so wird’s gemacht:

Lasse das Kokosöl in einem Wasserbad schmelzen und rühre anschließend das Essig unter. Jetzt nimmst du eine ordentliche Portion von deinem selbstgemachten Läusemittel in die Hand und massierst das in deine Kopfhaut oder auf die Kopfhaut der betroffenen Person gut ein um die Biester zu ersticken. Dein Mittel kann so oft angewendet werden wie möglich, da das darin enthaltene Kokosöl keine Nebenwirkungen hat. Im Gegenteil, das Kokosöl Pflegt sogar zusätzlich noch dein Haar und deine Kopfhaut.Kokosöl Läuse

So wird’s angewendet:

Mit dem Läusekamm ist es wichtig, Haarsträhne für Haarsträhne zu durchkämmen. Nur so ist es möglich, die Nissen zu finden und die Läuse aus ihrem Versteck zu kämmen.

Ein Tipp für dich:

Du kannst dieses Hausmittel auch super als Kur über Nacht einwirken lassen. Tränke dein Haar in der Flüssigkeit und setze eine Bademütze auf um die Läuse darin zu ersticken. Ist die Nacht vorüber, dann kämmst du einfach die Larven und Läuse mit dem Läusekamm raus. Mach das über zwei Wochen lang und am besten jeden dritten Tag, dann stellen sich bald Erfolge ein.

Kokosöl

Das erfreuliche Fazit:

Nicht nur die Biester werden durch diese Prozedur bekämpft sondern zusätzlich sorgen unterschiedliche Vitamine, Spurenelemente und Mineralien für mehr Glanz, Fülle und schneller wachsendes Haar. Du siehst es ist auch ein Top Pflegemittel für wenig Geld, das in nur kurzer Zeit wirkt.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment