Startseite Infos News Das passiert, wenn du jeden Tag einen Teelöffel Kokosöl zu dir nimmst
Kokosöl Inhaltsstoffe
Infos News

Das passiert, wenn du jeden Tag einen Teelöffel Kokosöl zu dir nimmst

Ein Teelöffel Kokosöl täglich hält dich fit und gesund

Wenn du täglich einen Teelöffel Kokosöl zu dir nimmst, kannst du das Risiko für Krankheiten, wie z.B. Herzprobleme verringern. Die Blutzuckerwerte regulieren sich und kurbelt die Schilddrüsenfunktion an. Völker, in denen die Kokosnuss eines der Grundnahrungsmittel ist, sind die wohl gesündesten der Welt.

Du wirst seltener krank

Kokosöl besteht zu fast 90% aus gesättigten Fettsäuren, von denen Rund 50% Laurinsäure ist. Diese kann Bakterien, Pilze und Viren abtöten, was dafür sorgt, dass du weniger Infektionen bekommst.

Kokosöl kann dich schlauer machen

Kokosöl

Aufgrund seiner besonderen Fettsäurenverbindung gilt Kokosöl als eines der besten Energiequellen für eine gesunde Hirnfunktion und zeigt sogar Erfolge in der Behandlung von Alzheimer.

täglich einen Teelöffel Kokosöl Kokosöl verringert den Hunger

Es kann den Hunger reduzieren und dazu führen, dass du weniger isst, ohne das es dir überhaupt auffällt. Ein Grund dafür kann sein, dass die enthaltenen gesättigten Fettsäuren den Appetit hemmen.

Mit Kokosöl nimmst du ab



Dass du weniger Appetit hast, spielt natürlich auch eine Rolle, aber auch das Kokosöl selbst, hat einen positiven Effekt auf dein Gewicht. Es kurbelt die Fettverbrennung an. Die enthaltenen Triglyceride steigern deinen Energieumsatz um mehr als 5%, was über längere Zeit dazu führt, dass du abnimmst.

Du alterst langsamer

Kokosöl kann den Alterungsprozess verlangsamen, denn es ist vollgepackt mit Antioxidantien und kann das Cardiovaskuläre System unterstützen. Es trägt letztendlich zu einem jüngeren Aussehen, mehr Vitalität und einem verbesserten Hautbild bei.

Du bekommst weißere Zähne

Ölziehen – das heißt, im Mund mit einem Löffel Kokosöl am Morgen durchzuspülen. Es tötet Bakterien im Mund ab, reduziert schlechten Atem und hinterlässt einen Schutzfilm auf den Zähnen, der Keime und Bakterien bindet und so Parodontose und Verfärbungen vorbeugt. 15 Minuten im Mund durch die Zähne ziehen, danach ausspucken. Allerdings nicht in den Abfluss, da das Kokosöl wieder fest wird und somit den Ausfluss verstopfen kann.

Kokosöl macht schön

Anstatt den Teelöffel Kokosöl täglich nur einzunehmen, kannst du es natürlich auch zusätzlich äußerlich auftragen. Viele Menschen nutzen es für kosmetische Zwecke, denn Kokosöl schützt z.B. vor Spliss oder pflegt trockene Haut seidig zart.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment