Startseite Wissenswertes Lexikon Vitamin K in Kokosöl
Bildquelle: adimas - Fotolia.com
Lexikon

Vitamin K in Kokosöl

Kokosöl enthält Vitamin K

Die Nährstoffe in Kokosöl, Vitamin K ist nur einer davon, sorgen für ein gesundes Wachstum, schützen die Haut und Schleimhäute, unterstützen die Aufnahme von Eisen ins Blut und regulieren den Stoffwechsel. Vitamin K gehört ebenso wie Vitamin E zu den fettlöslichen Vitaminen und es spielt besonders für die Blutgerinnung eine ausgesprochen wichtige Rolle.

Kokosöl Vitamin K
abhijith3747 – Fotolia.com

Durch den medizinischen Begriff für Blutgerinnung, nämlich „Koagulation“, trägt das Vitamin den Buchstaben bzw. die Bezeichnung „K“.
Weiterhin ist Vitamin K beim Aufbau von Eiweißen für die Knochengesundheit, die Nieren und das Blut beteiligt und kann Krebs und möglicherweise auch Kreislauf- sowie Herzerkrankungen vorbeugen.

Es hält unsere Gefäße rein, denn es verhindert eine Ablagerung des Calciums im Blut an den Arterienwänden. Calcium ist ein besonders wichtiger Mineralstoff, der für kräftige Knochen und gesunde Zähne sorgt.

Ist unser Körper jedoch nicht in der Lage, das Calcium aus dem Blut herauszuziehen, bleibt es dort und lagert sich in die Arterienwände ein und „verkalkt“ diese. Die Vermutung liegt nahe, dass auch Nierensteine auf diese Weise entstehen. Vitamin K entzieht dem Blut das dort nicht erforderliche Calcium, um es für die Zahnbildung und Knochenbildung einzusetzen und das Risiko an Arteriosklerose (Verkalkung) zu erkranken wird auf diese Weise gesenkt.

Kokosöl

Auch wenn der Körper das Vitamin im Darm selbst bilden kann, reicht diese Menge für eine Komplettversorgung des Organismus nicht aus und es muss eine zusätzliche Vitamin-K-Zufuhr über die Nahrung sichergestellt werden.

Werbung

Natives Kokosöl online bestellen:

100ProBio Kokosöl Coconuc Kokosöl Guru Kokosöl
Kokosöl Vitamin K Kokosöl Vitamin K Kokosöl Vitamin K
Premium-Rohkostqualität Versandkostenfrei Top Angebot

Kokosöl Vitamin K

Der meschliche Körper ist nur in Verbindung mit Fett in der Lage, Vitamin K aufzunehmen. Da das Vitamin sehr lichtempfindlich ist, kann es bei der Einwirkung von Sonnenlicht leicht zerstört werden. Kokosöl lagert man aus diesem Grund am besten bei Raumtemperatur in einem Schrank oder gekühlt im Kühlschrank.



Wie äußert sich ein Vitamin K Mangel?

Ein Mangel an Vitamin K äußert sich in den meisten Fällen durch Blutgerinnungsstörungen. Anzeichen dafür können plötzlich auftretendes Nasen- oder Zahnfleischbluten, Einblutungen in der Netzhaut, Blutergüsse schon bei leichtem Anstoßen, aber auch starkes Bluten bei nur kleinen Wunden sein. In manchen Fällen können unter Umständen sogar Blutungen im Magen-Darm-Trakt oder Hirnblutungen auftreten, die schnell lebensbedrohlich werden können. Ein Vitamin K-Mangel kommt aber bei einer gesunden Ernährung nur selten vor, denn viele Lebensmittel enthalten das Vitamin von Natur aus. Im Alter kann die ausreichende Vitamin-K-Zufuhr in Verbindung mit einer erhöhten Vitamin-D-Zufuhr vor frühzeitigem Knochenabbau schützen.

Die Informationen auf diesen Seiten stellen in keiner Weise eine Diagnose- oder Therapieanweisung dar. Bei einem Verdacht auf Erkrankung nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zu einem Arzt oder Heilpraktiker auf. Wir haften nicht für für Schäden irgendeiner Art, die in direktem oder indirektem Sinne aus der Verwendung unserer Angaben entstehen.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment