Kokosöl bei Zahnschmerzen

Kokosöl bei Zahnschmerzen? Hilft das wirklich?

Zahnschmerzen sind meines Erachtens die schlimmsten Schmerzen, die man überhaupt haben kann. Und wie das so ist, trifft es einen meist an Wochenenden oder Feiertagen, an denen nur der Zahnnotdienst zu erreichen ist. Wer einmal im Wartezimmer des Notdienstes gesessen hat, überlegt sich beim nächsten Mal, ob er nicht irgendwie anders über die Runden kommt. Nehmt einfach Nelken und Kokosöl bei Zahnschmerzen und ihr werdet die Zeit recht gut überstehen, bis euer Zahnarzt wieder geöffnet hat.

Nelken und Kokosöl bei Zahnschmerzen – die natürliche Erste Hilfe

Natives Kokosöl verfügt über eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Kariesverursachende Keime im Mund werden abtötet. In Nelken sind viele Bitterstoffe und wirksame ätherische Öle, wie z.B. Eugenol, enthalten. Beide wirken schmerzstillend und entzündungshemmend. Mischt bei Zahnweh einfach die zwei Heilmittel zusammen, denn sie ergeben ein wirksames Antiseptikum das gleichzeitig den pochenden Zahnschmerz vorübergehend lindert. So ist das Leid wesentlich erträglicher und die Wartezeit bis zur Behandlung lässt sich leichter überbrücken.

Kokosöl gegen Zahnschmerzen

So wendet ihr das Duo bei Zahnschmerzen an

Ihr benötigt für die Anti-Schmerz-Tinktur lediglich

  • 1/2 Teelöffel natives, kaltgepresstes Kokosöl
  • 1/2 Teelöffel Nelkenpulver (oder ganze Nelken, die ihr mörsert und anschließend siebt)

Gebt das Öl in ein warmes Wasserbad und lasst es langsam bei geringer Hitze verflüssigen. Anschließend mischt ihr das Nelkenpulver dazu und rührt es gut unter. Lasst die Tinktur ein wenig ziehen, ehe ihr sie verwendet. Die ätherischen Öle aus dem Nelkenpulver gehen dabei in das Kokosöl über. Nach einigen Minuten füllt ihr das Nelken-Kokosöl in ein kleines, verschließbares Gefäß.

Jetzt könnt ihr das Öl mit einer Pipette genau auf den schmerzenden Zahn geben. Wenn ihr keine zur Hand habt, dann nehmt einfach ein Wattestäbchen, denn das geht auch ganz gut. Sollte nicht geklärt sein, welcher Zahn genau betroffen ist, empfehle ich euch das Ölziehen mit der Tinktur aus Nelken und Kokosöl gegen Zahnschmerzen. Nehmt einen Löffel des Gemischs in den Mund und spült es für etwa zehn Minuten fest durch die Zähne. Spuckt das Speichelgemisch danach in ein Stück Küchenrolle, das ihr anschließend über den Restmüll entsorgt. Im Anschluss an die Behandlung solltet ihr für eine Weile nichts essen oder trinken. Die Anwendung könnt ihr mehrere Male täglich wiederholen.

Nelken und Kokosöl ersetzt nicht den Zahnarztbesuch!

Auch wenn der Schmerz vorübergehend gelindert ist – der Zahn, die Wurzel oder das Zahnfleisch sind auf jeden Fall auf irgend eine Weise geschädigt und sollten von einem Dentisten in Augenschein genommen werden. Geht also auch dann schnellstmöglich zum Zahnarzt, wenn ihr nach der Erste-Hilfe-Maßnahme mit Nelken und Kokosöl keine Zahnschmerzen mehr verspürt.

Wenn ihr Nelken und Kokosöl bei Zahnschmerzen verwendet, dann ist das nicht nur äußerst kostengünstig (im Verhältnis zu pharmazeutischen Schmerzmitteln aus der Apotheke), sondern auch vollkommen natürlich und ohne Chemie. Unerwünschte Nebenwirkungen müsst ihr nicht befürchten.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Nelken und Kokosöl bei Zahnschmerzen - natürliche Erste Hilfe
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Zeit gesamt
Bewertung
51star1star1star1star1star Berechnung von 2 Bewertung(en)

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here