Guru  Kokos Öl
Start Verwendung von Kokosöl Gesundheit Kokosöl – Das Upgrade für den Mund-Rachenraum

Kokosöl – Das Upgrade für den Mund-Rachenraum

0
895
Kokosöl - Das Upgrade
Kokosöl für Tiere

Kokosöl – Das Upgrade für gesunde, weiße Zähne

Kokosöl – das Upgrade für gesundere, weißere Zähne. Gesunde Zähne und auch frischer Atem gehören heutzutage zu einem attraktiven Erscheinungsbild genauso dazu, wie eine gepflegte Haut oder volles Haar. Zahnpflege-Produkte stehen zahlreich zur Auswahl – Kokosöl-Zahnpflege findet man jedoch in Kaufhäusern nur selten, zumindest wenn es um diese Region des Körpers geht. Auf längere Sicht gesehen wird sich dies sicherlich zukünftig ändern – denn Kokosöl hat für die Zahnpflege eine bedeutende Wirkung, welche nicht mehr von der Hand zu weisen ist.

Selbst einige Zahnärzte sind begeistert von Kokosöl

Viele Zahnärzte können bestätigen –  Kokosöl bei der Zahnpflege kann Bakterien im Mund bekämpfen, welche verantwortlich für Karies sind. Kokosöl hat bei der Zahnpflege den gleichen Effekt wie ein Antibiotikum – nur natürlicher, sanfter und in einer geringeren Dosierung. Die Laurinsäure (mit der wichtigste Inhaltsstoff), bekämpft Fäulnis-Bakterien während der Zahnreinigung effektiv und natürlich – einfach indem sie deren Zellmembran auflöst. Angegriffen werden aber nur die pathogenen Bakterien, also die jenigen, die im Mundinneren Schaden verursachen können. Übrigens ist das auch ein enormer Unterschied zum Antibiotikum, denn oftmals werden hier auch, die für die Gesundheit wichtigen Bakterien mit abgetötet.

Kokosöl für eine gesunde Mundflora

Kokosöl Zahncreme

Eine gesunde Mundflora ist ausschlaggebend für gesunde Zähne. Mundflora bedeutet die Gesamtheit aller Mikroorganismen, welche sich rund um Zähne, Zahnfleisch, Schleimhaut sowie Zunge befinden. Tatsächlich sind es winzigste Lebewesen – deshalb auch der Begriff „Flora“. In jedem Mund tummeln sich also einige hundert Bakterienarten sowie Hefen, die vor Erkrankungen schützen. Geraten diese – beispielsweise durch schlechte oder gar fehlende Zahnpflege  – in ein Ungleichgewicht, hebt sich die Schutzfunktion auf und ermöglicht den krankmachenden Bakterien sich einzunisten. Doch soweit muss es nicht kommen, denn jetzt kommt die Wirkung von Kokosöl ins Spiel. Da bei der Zahnreinigung das Kokosöl ungewollte Bakterien abtötet und auf diesem Wege für eine ausgeglichene, gesunde Mundflora sorgt.

Kokosöl – Das Upgrade zur Karies-Prophylaxe

Kokosöl

Unzählige Menschen aus den sogenannten Industrienationen leiden unter Karies. Zur Hauptursache bei der Entstehung von Karies zählen Streptokokken.

Das gängigste Mittel zur Karies-Prophylaxe ist der Einsatz von Fluorid ( dieser Inhaltsstoff wird auch auf herkömmlichen Zahnpasta-Tuben erwähnt). Wobei noch keine Studie eine reale 100-prozentige Sicherheit über einen längere Zeitspanne nachweisen konnte. Ganz im Gegenteil sogar – werden die Zähne zu lange und zu intensiv mit Fluorid behandelt, kann eine Dentalfluorose entstehen, welche mit häßlichen braunen Flecken oder Streifen auf den Zähnen einhergeht. Und es geht noch schlimmer –  der Zahnschmelz wird weich und somit noch anfälliger gegen Karies.

Verwendet man neben Fluorid auch Kokosöl für die tägliche Zahnreinigung, kann es gelingen, die gefährlichen Karies-Erreger abzutöten, ohne dabei die gesundheitsfördernden Bakterien anzugreifen. Die regelmäßige Zahnreinigung mit Kokosöl, Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt, einer Fluorid-Prophylaxe sowie wenig Zucker halten die Zähne (auch das Zahnfleisch) gesund und schön.

Kokosöl – Anwendung bei der Zahnpflege

Es kann so einfach sein – nur ein bisschen Kokosöl auf die Zahnbürste geben und los geht’s. Das ist wohl die wirklich einfachste Möglichkeit, den Zähnen mit Kokosöl etwas Gutes zu tun. Wer es ein wenig kreativer mag oder nicht auf den reinen Kokos-Geschmack steht, kann eine Zahncreme mischen. Ihr nehmt dafür 5 Teelöffel Kokosöl, 5 Teelöffel Natron, 1 – 2 Teelöffel Kurkuma, knapp 2 Teelöffel Stevia und 10 Tropfen Pfefferminzöl. Mischt alle Zutaten gut durch und füllt die Masse anschließend in ein Schraubglas – fertig ist eure Kokosöl-Zahncreme!
Weit verbreitet ist auch das Ölziehen. Dazu nimmt man morgens nach dem Aufstehen einen Löffel Kokosöl in den Mund und „zieht“ es kräftig zwischen den Zähnen hin und her. Fünf Minuten sollte man das schaffen, wenn es geht auch gerne länger. Danach den Mund gut mit lauwarmem Wasser ausspülen und dann die Zähne wie gewohnt putzen.

 

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kommentar hinterlassen

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1000ml Guru Bio Kokosöl im praktischen Drahtbügelglas
Eines der besten Kokosöle kommt von Guru.
Jetzt anschauen!
Mein Kokosöl Tipp :) Klick mich!