Himbeer-Kokoseis
Kokosöl für Tiere

Leckeres, veganes Himbeer-Kokoseis zum Selbermachen

Dieses Himbeer-Kokoseis macht so richtig Lust auf Sommer, Sonne und Urlaub. Reife Himbeeren aus dem Garten – es dürfen auch gefrorene aus dem Tiefkühlfach sein – , verfeinert mit dem exotischen Geschmack der Kokosnuss. Da bewahrt man auch an heißen Tagen einen kühlen Kopf. Das Eis ist ein himmlisch himbeeriges Vergnügen, dem kaum jemand widerstehen kann. Das Kokosöl und die Kokosmilch sorgen für die cremige Konsistenz und den feinen Kokosgeschmack. Das Beste an dem Rezept ist, dass sich das Himbeer-Kokoseis sowohl mit, als auch ohne Eismaschine zubereiten lässt.

Für das Himbeer-Kokoseis benötigt ihr

  • 1 Dose (400 ml Inhalt) Kokosnussmilch
  • 2 EL Agavendicksaft (optional Kokosblütenzucker z.B. von Coconuc)
  • 1 Bourbon-Vanilleschote
  • 1 Packung TK-Himbeeren (oder frische aus dem Garten)
  • 2 Esslöffel natives Rohkost-Kokosöl (ich verwende am liebsten das von 100ProBio)
  • 1 kleiner Schluck Himbeergeist oder Kirschwasser (für die Variante ohne Eismaschine) – wenn Kinder mitessen, bitte weglassen

Wer die nicht-vegane Variante lieber mag, ersetzt den Agavendicksaft durch einen hochwertigen Honig, z.B. Wald- oder Lindenblütenhonig.

Achtet bitte beim Einkauf auf hochwertige Zutaten, am besten in Bioqualität. Das ist gesünder und vor allem geschmackvoller. Dann steht eurem sommerlichen Eisvergnügen nur noch die Zebereitung im Weg. Aber die ist ziemlich einfach.

Die Zubereitung von veganem Himbeer-Kokosnusseis

Kokoseis mit Himbeer

Kokosöl

Gebt die Himbeeren in einen Mixer (ihr könnt auch ein paar Himbeeren zurückhalten und später als ganze Frucht unterrühren) und püriert sie gut durch. Wenn euch die kleinen Kerne stören, könnt ihr die Masse zur weiteren Verarbeitung zuerst noch durch ein feines Sieb streichen. Verrührt anschließend alle Zutaten mit dem Mixer zu einer geschmeidigen Creme. Diese Masse könnt ihr jetzt in die Eismaschine geben und etwa eine halbe Stunde darin zubereiten.

Himbeer-Kokoseis ohne Eismaschine zubereiten

Wer keine Eismaschine zur Hand hat, gibt noch einen Spritzer Obstbrand (siehe Zustatenliste) dazu. Dieser verringert die Bildung von Eiskristallen und das Himbeer-Kokoseis wird dadurch etwas cremiger. Füllt die Himbeer-Kokos-Creme in einen gut verschließbaren Behälter und stellt ihn in das Tiefkühlfach. Dort sollte es für etwa 7 – 8 Stunden durchgekühlt werden. Stündlich herausnehmen, einen kurzen Moment gut durchrühren und erneut eingefrieren!!! Vergisst man das Rühren zwischendurch, können sich unter Umständen trotz Alkohol größere Eiskristalle bilden, die den Geschmack und die Konsistenz negativ beeinflussen.

Wer lieber andere Früchte verwendet, kann das gerne tun. Mit frischen Erdbeeren oder Brombeeren schmeckt das Eis genauso lecker. Als Kokosöl empfehle ich euch ein hochwertiges Rohkost-Kokosöl zu verwenden, denn es enthält noch alle wertvollen Vitamine und Antioxidantien.

Versucht doch auch einmal das Eiskonfekt mit Kokosöl.

Ich wünsche euch eine schöne Sommerzeit. Lasst euch das Eis gut schmecken!

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here