Kokosöl Sonnencreme
Kokosöl für Tiere

DIY-Rezept für Kokosöl Sonnencreme

Diese Kokosöl Sonnencreme bietet sich geradezu an, wenn man nur einen leichten Sonnenschutz benötigt, um den Aufenthalt im Freien genießen zu können.
Natürliches Kokosöl hat einen Schutzfaktor von etwa 4 – das ist nicht sehr hoch, reicht aber normalerweise im Frühjahr vollkommen aus. Auch dann, wenn man sich, was man sowieso generell machen sollte, hauptsächlich im Schatten aufhält.

Wenn man nicht allzu empfindliche Haut hat, ist es an den ersten sonnigen Frühlingstagen gewöhnlich ausreichend, die noch feuchte Haut nach dem Duschen einfach nur mit reinem Kokosöl einzucremen. Will man einen etwas hoheren Sonnenschutz erzielen, kann man sich aus wenigen Zutaten eine selbstgemachte Kokosöl Sonnencreme herstellen.
Kokosöl Sonnenschutz

Zutaten für die Kokosöl Sonnencreme

  • 60 Gramm natives Kokosöl
  • 50 Gramm Kakaobutter
  • 80 Gramm Sesamöl
  • 25 Gramm Himbeersamenöl
  • 25 Tropfen Karottensamenöl
  • als UVA-Schutz braucht ihr einen mineralischen Filter. Beisielsweise ein Pulver aus den mikrofein vermahlenen Mineralen Zinkoxid und Titandioxid (z.B. SOFI TIX Breitband). Bitte keine Nanopartikel verwenden, denn sie können die Hautbarriere übewinden und in den Körper eindringen.

Achtet beim Kauf der Öle am besten auf besonders reine Produkte aus Bio-Anbau. Sie sind nicht mit chemischen oder synthetischen Substanzen behaftet, die Hautirritationen hervorrufen könnten. Je nach gewünschter Konsistenz kann mit der Zugabe von Kakaobutter und Sesamöl variiert werden.

Kokosöl Sonnenschutzcreme

So stellt ihr die Kokosöl Sonnencreme her

Gebt alle Zutaten in ein hitzefestes Gefäß und lasst es bei niedriger Flamme im Wasserbad miteinander zerschmelzen.
Verrührt danach alles ordentlich und füllt es anschließend in einen gut verschließbaren Behälter.
Gebt den Mineralfilter dazu und schüttelt alles kräftig.
Ihr könnt die noch flüssige Sonnencreme auch ganz gut mit einem Trichter in ausgediente, gereinigte und trockene Duschgel-Behälter einfüllen, bei denen man den Deckel abschrauben kann.
Bei warmen Temperaturen ist die Masse gewöhnlich cremig, im Sommer wird sie durch die höhere Temperatur eher flüssig. Achtet also darauf, dass euer Behälter gut schließt, damit die Kokosöl Sonnencreme nicht auslaufen kann.

Kokosöl

Tipp zur Entnahme der Sonnencreme

Sollte sich die Sonnencreme nicht aus der Tube ausdrücken lassen, reicht es in den meisten Fällen aus, wenn man sie für einen Moment in den Händen oder im Schoß anwärmt. Dann schmilzt sie und lässt sich besser entnehmen.

Vorsichtshalber solltet ihr den Behälter beim Transportieren in einen wasserdichten Zip-Beutel geben, damit nichts in eure Tasche auslaufen kann. Manchmal schließen nämlich die Klappverschlüsse an Duschgel-Flaschen nicht richtig dicht.
Diese Kokosöl Sonnencreme hat keinen allzu hohen Sonnenschutzfaktor, reicht aber aus, wenn man den Ratschlag beherzigt, sich nicht in der prallen Sonne aufzuhalten und stattdessen lieber ein schattiges Plätzchen auszuwählen.

Lest zu diesem Thema auch meinen Artikel Sonnenschutz mit Kokosöl.
Ich wünsche euch allen eine sonnenbrandfreie Zeit.

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Sonnencreme mit Kokosöl - Do it Yourself Naturkosmetik
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Zeit gesamt
Bewertung
3.51star1star1star1stargray Based on 3 Review(s)
100ProBio Kokosöl 1000ml

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here