DIY Kokosöl-Squalan-Haarmaske

Kokosöl-Squalan-Haarmaske zum Selbermachen

Kokosöl und Squalan harmonieren als Pflegemittel super miteinander. Beide Substanzen sind ideale Pflegestoffe, sowohl für das Haar als auch für die Haut, und können hervorragend miteinander kombiniert werden. In der DIY Kokosöl-Squalan-Haarmaske wird das hoch spreitfähige Squalan mit Kokosöl und weiteren unterschiedlichen Ölen gemischt, die alle eine besondere Pflegewirkung aufweisen. Die Kokosöl-Squalan-Haarmaske wirkt gegen Spliss, Haarbruch und trockenes Haar.

Kokosöl-Squalan-Haarmaske pflegt auch die Haut

Da alle für die DIY Haarmaske verwendeten Inhaltsstoffe auch eine tolle Pflegewirkung auf die Haut haben, lässt sie sich auch problemlos als Hautpflegemittel verwenden, wenn ihr beispielsweise besonders trockene Hautstellen habt. Tupft einfach ein wenig der cremigen Butter drauf und massiert sie ein. Gerade bei trockenen Schuppen und juckender Kopfhaut ist das DIY ein wertvoller Helfer. Die Kopfhaut wird genährt und erhält reichlich Feuchtigkeit.

Haarmaske squalan kokosöl

Zutaten für die Kokosöl-Squalan-Haarmaske

3 Teelöffel Squalan (Mehr Infos über das Beauty-Elixier Squalan bekommt ihr > hier)
7        “        Rohkost-Kokosöl nativ (ich verwende vorwiegend das von 100ProBio)
2        “        Olivenöl extra nativ
3        “        Jojoba-Öl
2        “        Lanolin
3        “        Rizinusöl
Mangobutter für die wunderbar cremige Konsistenz

Zubereitung der Haarbutter:

Schmelzt das Kokosöl im Wasserbad bei niedriger Temperatur und lasst es danach wieder ein klein wenig abkühlen. In das flüssige Öl mischt ihr anschließend alle anderen Zutaten, bis auf die Mangobutter. Rührt das Ganze gut um! Die Mangobutter füllt ihr in eine separate Schüssel und gebt dann die Ölmischung dazu. Diese könnt ihr mit einem Schneebesen unterheben oder mit dem Handmixer auf niedrigster Stufe einrühren.

Wenn alle Komponenten gut miteinander vermischt sind, könnt ihr die Masse in ein sauberes, gut verschließbares Glas abfüllen. Die Kokosöl-Squalan-Haarmaske kann dann sofort verwendet werden. Wenn sich später die einzelnen Bestandteile im Glas wieder voneinander trennen, rührt das Ganze einfach mit einem sauberen Rührstäbchen um, ehe ihr die Haarpflege verwendet.

Kokosöl Haarspitzen

So wendet ihr euer DIY an:

Wascht eure Haare einmal mit einem milden, silikonfreien Shampoo durch und drückt das Wasser anschließend mit einem Frotteetuch vorsichtig aus. Gebt, je nach Haarlänge, einen etwa haselnuss- bis walnussgroßen Klecks Kokosöl-Squalan-Haarmaske auf die Handflächen und verteilt es darin. Danach lässt sich die Haarmaske in die Längen und Spitzen einkneten. Arbeitet die Masse ordentlich von unten nach oben bis hoch zum Ansatz ein. Es ist möglich, dass ihr noch mal ein klein wenig mehr von der Pflegemaske nehmen müsst.

Bindet ein angewärmtes Handtuch um den Kopf und lasst die Haarmaske etwa eine halbe bis ganze Stunde einziehen. Anschließend könnt ihr sie ausspülen und das Haar noch einmal kurz auswaschen. Ihr werdet sehen, dass ihr langfristig wesentlich weniger gespaltene Spitzen habt, denn die DIY Kokosöl-Squalan-Haarmaske beugt Haarspliss wirksam vor. Wie bereits erwähnt: Verwendet nur silikonfreie Pflegemittel für euer Haar! Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren!

100ProBio Kokosöl 1000ml

 

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
DIY Kokosöl-Squalan-Haarmaske
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Zeit gesamt
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 4 Review(s)

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here