Kokosöl Haarseife
Kokosöl für Tiere

DIY Rezept für eine pflegende Kokosöl Haarseife mit Hennapulver

Habt ihr stumpfe Haare ohne Glanz und Schimmer? Die Ursache ist in vielen Fällen, dass man die falschen Pflegemittel benutzt. Das Hauptproblem sind die Inhaltsstoffe in gekauften Haarkosmetik-Produkten. Das im Drogeriemarkt gekaufte Shampoo enthält nämlich oft viele Parfüm- und Duftstoffe und manchmal sogar Alkohol. Beide Zutaten greifen das Haar eher an, als dass sie einen Nutzen bringen. Diese Kokosöl Haarseife reinigt euer Haar ganz sanft und pflegt es zugleich. Deshalb ist es das richtige Haarwaschmittel für mehr Leuchtkraft und Fülle, sowie dem optimalen Schutz vor Umwelteinflüssen.

Für eure DIY Kokosöl Haarseife braucht ihr:

  • 12 g Kokosöl nativ
  • 10 ml Mineralwasser
  • 2 g Bienenwachs oder Pflanzenwachs nach Wahl
  • 3 g Glycerin (pflanzlich)
  • 60 g Sodium Cocoyl Isethionate Pulver (SCI)
  • 6 g farbiges oder farbloses Henna-Pulver (ist ein Farbeffekt erwünscht, dann mit Farbe)
  • 10 Tröpfchen Seidenprotein oder Keratin
  • 40 Tröpfchen ätherisches Öl nach Vorliebe (Tipp: Orange duftet mit Kokos super)

Zubehör: Eine Muffin-Silikonform oder Gießform für Seifen aus PET oder Silikon

Die außergewöhnlichen Zutaten kauft ihr im Naturkosmetik-Versandhandel, aber ihr bekommt sie auch in der Apotheke.

So einfach stellt ihr die Kokosöl Haarseife her

Kokosöl

Gebt das Tensid (SCI) langsam in eine hitzefeste Schüssel. Achtung, das staubt! Dann verrührt ihr es ganz langsam und vorsichtig mit dem Mineralwasser. Es darf dabei nicht allzu sehr schäumen. Gebt anschließend das Kokosöl und das Bienenwachs zusammen mit dem Hennapulver dazu.

Füllt danach ein wenig heißes Wasser in einen Topf und stellt die Schüssel ins warme Wasserbad. Die Zutaten werden jetzt bei geringer Hitze leicht erwärmt, damit das Kokosnussöl und das Bienenwachs schmelzen. Verrührt die Masse vorsichtig, bis eine geschmeidige, homogene Masse entsteht.

Ist alles gut miteinander verrührt, nehmt ihr die Schüssel wieder aus dem warmen Wasserbad und mischt das pflanzliche Glycerin, das Protein bzw. Keratin und das Duftöl dazu. Nun rührt ihr die Masse erneut vorsichtig durch und füllt die Masse in die Seifenform. Streicht die Oberfläche mit einem Spatel oder Löffel glatt und stellt die flüssige Haarseife zum Abkühlen für etwa eine Stunde kühl.

Bevor die Kokosöl Haarseife verwendet wird, muss sie mindestens zwei, besser noch drei Tage aushärten. Beachtet das bitte, wenn ihr die Seife anschließend verschenken wollt.

DIY Haarseife

So wendet ihr die Kokosölhaarseife richtig an

Feuchtet eure Haare unter der Dusche mit klarem Wasser an. Schäumt dann die Kokosöl Haarseife mit beiden Händen an und gebt den entstandenen Schaum auf den Kopf. Jetzt massiert ihr die Kopfhaut mit kreisenden Bewegungen und verteilt das „Shampoo“ wie gewohnt auf den Haaren. Der Schaum sollte einige Minuten einwirken. Danach spült ihr die Haare sorgfältig mit viel lauwarmem Wasser wieder aus, bis alle Seifenrückstände entfernt sind.

Die Kokosöl Haarseife ist eine richtig schöne Geschenkidee. Bindet zum Verschenken eine schicke Schleife drum oder packt das Seifenstück in klare Folie. Den Anwendungshinweis schreibt ihr einfach auf einen selbst gebastelten Geschenkanhänger und bindet ihn mit der Schleife an das Mitbringsel.

Wenn ihr mehr Lust zum Selbermachen von natürlichen Haar- und Hautpflegemitteln habt, dann besucht doch auch mal meine Seiten mit Naturkosmetik-Rezepten für DIY Haarpflege und DIY Hautpflege.

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here