Kokosmehl als Nahrungsergänzung
Rund um Kokos Wissenswertes

Kokosmehl als Nahrungsergänzung

Kokosöl als wertvolle Nahrungsergänzung

Kokosmehl ist frei von Gluten und somit sehr bekömmlich für Zöliakie-Patienten oder Menschen mit einem empfindlichen Verdauungssystem.
Man stellt es aus dem getrockneten, entölten und dann gemahlenen Fruchtfleisch der Kokosnuss her. Es ist ausgesprochen fettarm, cholesterinfrei und ballaststoffreich und hat einen zarten Geschmack nach Kokos.
Bio Kokosmehl ist reinweiß und hat einen sehr angenehmen Duft. Im Gegensatz zu Kokosraspeln enthält Kokosnussmehl nur ein Viertel des Fett- und Kalorienanteils. Kokosmehl als Nahrungsergänzung ist einfach super und sehr vielseitig.

 

Kokosmehl

Kokosmehl als Nahrungsergänzung

eignet sich hervorragend zum Backen, als Bindemittel für Soßen, zur Herstellung von Desserts und als Zutat für köstliche Aufstriche. Um den täglichen Bedarf an Ballaststoffen zu decken, kann man das feine Kokos-Mehl auch in Getränke, Müsli oder unter Joghurt mischen.

Kokosöl

Kokosmehl enthält ebenso wie Kokosöl einen großen Anteil an mittelkettigen Fettsäuren. Diese verwendet der Körper zur Energiegewinnung und speichert sie nicht im Gewebe ab.

Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium, aber auch fettlösliche Vitamine kann man mit ihrer Hilfe wesentlich besser aus der Nahrung aufnehmen. Außerdem regt Kokosmehl den Stoffwechsel und somit auch die Gewichtsreduzierung an und schützt den Organismus vor schädlichen Bakterien und Pilzen sowie Viren.

Mein köstliches, feinpudriges Kokosmehl bestelle ich bei Johann Lafer


About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Kommentare

Klicken zum kommentieren