Körperbutter mit Kokosöl

Kochen, backen, pflegen mit duftendem Kokosöl!

Für viele Stars und Sternchen ist Kokosöl ein Geheimtipp und bei manchen gilt Kokosöl inzwischen als Wundermittel. Tatsache ist, für den Südseeflair für Küche und Bad mit Kokosöl kannst auch du sorgen.

Südseeflair mit Kokosöl

Wie schaffe ich Südseeflair für Küche und Bad mit Kokosöl ?

Was überhaupt ist Kokosöl?

Auch als Kokosnussöl bekannt ist das Kokosöl und bei Raumtemperatur fest. Sein Schmelzpunkt liegt bei ca. 26 Grad und sein Rauchpunkt bei 190 Grad. Wird das Kokosöl erhitzt, dann wird es flüssig. Das konventionelle Kokosfett wird aus dem Kopra, das ist das Fruchtfleisch der Kokosnuss, gewonnen. Die zerkleinerte Kopra wird getrocknet und in einer Ölmühle ausgepresst. Natives Kokosöl wird schonender hergestellt und aus dem Kokosfleisch gepresst, ohne dass es vorher getrocknet wurde.

Was bringt Kokosöl in der Küche?

In der Küche ist Kokosöl vielseitig einsetzbar. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass es hochwertiges, kalt gepresstes, natives Kokosöl ist. Du hast Angst, dass jetzt jede Speise automatisch eine Kokosnote annimmt? Das brauchst du nicht! Denn es duftet angenehm nach Kokos hat aber einen recht neutralen Geschmack. Sehr gut kannst du Kokosöl zum Braten und Frittieren verwenden. Auch beim Backen ist Kokosöl anwendbar, da man einfach die Butter 1:1 mit dem Kokosöl ersetzt. Ein besonderes Geschmackserlebnis ist es auch, sich einfach einen Löffel Kokosöl in den Kaffee zu rühren.

Als Salatdressing macht sich das Kokosöl auch sehr gut. Du erhitzt das Öl zuerst in einem Wasserbad und vermischst es anschließend unter deinen Salat. Jedem Salat verleiht diese tropische Note das gewisse etwas. Außerdem kannst du das Kokosöl für einen cremigen Smoothie oder auch für den exotischen Obstsalat zusammen mit Kokosmilch verwenden. Kokosöl Liebhaber verwenden das Öl auch als Brotaufstrich statt Butter und finden das sehr lecker und cremig.

Was bringt Kokosöl bei der Körperpflege?

Kokosöl zählt als Schönheitswunder. Die Bodylotion oder auch die Handcreme wird durch das pur aufgetragene Kokosöl perfekt ersetzt. Im Badewasser sorgt ein Esslöffel Kokosöl für duftige Entspannung und pflegt die Haut. Du hast trockene Haarspitzen, Lippen oder Nagelhaut? Benutze Kokosöl und deine Sorgen sind vergessen. Bei kleinen Wunden, Ausschlägen oder Juckreiz, leistet Kokosöl erste Hilfe. Du kannst es als Massageöl verwenden oder super damit dein Augen-Make-up entfernen.

Du siehst es lohnt sich immer eine größere Menge Kokosöl im Haus zu haben, denn es ist so vielseitig anwendbar!

Weitere Tipps zur Nutzung des tollen Kokosöls findet ihr auf meiner Seite zur Verwendung.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBananenschnitten mit Kokosöl
Nächster ArtikelEiskonfekt mit Kokosöl
Hallo liebe Leser,ich bin Falea, 26 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here