Startseite Verwendung von Kokosöl Kokosöl Meisenknödel
Kokosöl Meisenknödel
Kokosöl für Tiere Verwendung von Kokosöl

Kokosöl Meisenknödel

Eine Freude für unsere gefiederten Freunde!

Es ist Winterzeit, das einzige was noch fehlt ist ein schöner Schneeteppich in deinem Garten. Und damit du dann auch Besuch bekommst von den gefiederten Freunden, wäre es toll wenn du mehrere Kokosöl Meisenknödel hättest. Hier erfährst du wie super leicht und schnell die Meisenknödel zu machen sind und dass auch nicht viele Zutaten dafür benötigt werden. Denn nur aus natürlichen Zutaten ohne tierische Fette wird dieser Knödel hergestellt.

Du benötigst dafür:

  • 100 g Streu-Vogelfutter am besten in Bioqualität
  • 200 g Biokokosöl
  • Schnur
  • Netze von Zitronen oder Orangen

So wird’s gemacht:

Das Kokosöl lässt du in einem heißen Wasserbad schmelzen und fügst dann die Vogelfuttermischung hinzu. Jetzt vermischst du beides zusammen gründlich. Damit die Masse schön fest wird, stellst du sie für gut zwei Stunden in den Kühlschrank. Danach wird sie bei Zimmertemperatur so lange durchgewärmt, bis die Masse sich gut formen lässt. Auf einen Teller legst du Tennisballgroße Meisenknödel und lässt sie nochmal für eine Stunde im Kühlschrank fest werden. Lege dann um jeden Meisenknödel ein Netz und befestige eine Schnur daran. Jetzt ist der Kokosöl Meisenknödel bereit, um im Garten oder auf dem Balkon von dir befestigt zu werden. Von deinem gemütlichen Wohnzimmer aus kannst du nun den ganzen Winter über die Vögel beobachten. Diese erfreuen sich an deinen Kokos-Knödeln und zusätzlich bekommen sie eine extra Portion Energie.

Kokosöl Meisenknödel

Lagerungstipp:

Bewahre die nicht benutzten Meisenknödel an einem kühlen Ort auf, da sie sich bei Zimmertemperatur sonst leicht verformen.

Kokosöl

Vorsicht aber!:

Kontrolliere deine Meisenknödel regelmäßig und schau nach, dass sich kein Vogel mit seinen Füßen in dem Netz verfangen hat. Du kannst auch auf Nummer sicher gehen und die Knödel anstatt in einem Netz einfach in Drahtkörben servieren. In jedem gut sortierten Fachhandel sind die Körbe zu erhalten und haben den Vorteil, dass man sie mit dem eigenen Futter befüllen kann.

Mein Tipp:

Wie auf dem Bild ersichtlich, kannst du eine halbe Kokosnussschale als Dach für den Knödel benutzen.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment