Kokosöl gegen Würmer beim Menschen

Den Körper auf natürliche Weise von Parasiten befreien

Löst schon der Gedanke, dass ihr Würmer haben könntet, einen Ekel in euch aus? Es ist keine Seltenheit, dass sich Würmer im eigenen Körper befinden. Kinder im Kindergarten- oder Grundschulalter sind am häufigsten von Wurmerkrankungen betroffen. So bleibt der Gang zum Arzt oft nicht aus. Dass auch natives Kokosöl gegen Würmer hilft, wissen die wenigsten.

Die meisten Mittel, regelrechte Rosskuren, sind für Kinder absolut ungeeignet. Daher ist es wichtig ein Hausmittel zu verwenden, welches auch für die Kleinen geeignet ist. Diese belasten den Körper nicht so sehr. Es ist wichtig, dass alle Wurmarten behandelt werden. Spul- und Bandwürmer sind beispielsweise gefährlicher als Madenwürmer. Jeder Verdacht eines Parasiten sollte unbedingt ernst genommen werden, da sich diese auf Kosten des Menschen ernähren. Deshalb kann sehr gut Kokosöl gegen Würmer und andere Parasiten bei Menschen eingesetzt werden. Wichtig ist aber zunächst, dass ihr erst einmal den Befall feststellt.

Mein Kokosöl Tipp!

Guru Bio Kokosöl nativ 1000ml Bügel-Glas
439 Bewertungen
Guru Bio Kokosöl nativ 1000ml Bügel-Glas
  • 1. Qualität- 1. Kaltpressung - Rohkost - Vegan - Kokosfett

Diese Symptome hat man bei einem Parasitenbefall

  • Chronische Müdigkeit
  • Depression, Konzentrationsmangel, geistige Verwirrung, Vergesslichkeit
  • Hungerattacken und Lust auf ungesundes Essen
  • Viel Essen und doch noch hungrig fühlen
  • Blähungen, Verstopfung oder Durchfall
  • Magenbrennen
  • Reizdarm
  • Eisenmangel
  • Probleme mit Gewichtszunahme oder Abnahme
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Hautprobleme
  • Allergische Reaktionen ohne erkennbare Ursache
  • Sehr häufig Bakterielle und Virale Infektionen
  • Immer wiederkehrende Pilzinfektionen
  • Herzschmerzen und Herzrasen
  • Schlaflosigkeit
  • Dunkle Augenringe, sabbern und Zähneknirschen während dem schlafen
  • Immunsystem ist geschwächt
  • Ständige Erkältungen und Husten
  • Appetitlosigkeit
  • Nahrungsmittelallergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Bei einem Parasitenbefall ist auffällig, dass die Symptome genauso schnell wieder verschwinden, wie sie auch aufgetaucht sind. Sie kehren jedoch zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Kokosöl gegen Parasiten

So könnt ihr Kokosöl gegen Würmer und Parasiten einsetzen

Die Ernährung sollte möglichst frei von Süßstoffen, Zucker, Alkohol und raffinierten Kohlenhydraten sein. Zu Hause und gerade im Urlaub solltest du alle Sorten von rohem Fleisch, Fisch oder Krabben meiden. Bedenke auch, dass sogar Bio-Obst und Bio-Gemüse nicht von den Parasiten befreit sind, da diese oft mit Fäkalien gedüngt werden.

Im Urlaub trinke nur Getränke aus original verschlossenen Flaschen, koche das Gemüse vor dem Essen ab, trinke nur frisch gekochten Kaffee oder Tee. Wasche keinen Salat mit Leitungswasser und trage stets langärmelige Kleidung, damit dich keine Zecken befallen. Denn die Zecken sind auch Parasiten. Vermeide das Baden in stehenden und warmen Gewässern. Solltest du in die Tropen reisen, dann gehe nicht barfuß, halte dich nicht in Süßgewässern auf, benutze Insektenschutzmittel sowie imprägnierte Moskitonetze und vermeide es, auf dem Erdboden zu schlafen. Hast du ein eigenes Haustier, dann lasse alle drei Monate den Kot beim Tierarzt auf Würmer testen, auch wenn das etwas kostspielig ist. Am besten saugst du, um sicher zu gehen, täglich deine Wohnung.

So wendet ihr Kokosöl gegen Würmer an

Zu den bekanntesten Hausmitteln bei Hunde Parasiten gehört das Kokosöl. Auch zur Zeckenabwehr ist das Öl hervorragend geeignet. Aber auch Menschen die sich Würmer eingefangen haben, bekommen Hilfe durch Kokosnussöl. Nimm mehrere Löffel über den Tag verteilt ein aber achte unbedingt auf die Reinheit des Öls. Nur ein naturbelassenes, natives Kokosöl, bestenfalls mit Rohkostqualität, kann ordentlich gegen die Parasiten angehen. Die Kokosnuss gehört wohl zu den beeindruckendsten Mitteln gegen Würmer. Alle Arten von Würmern werden ausgetrieben, denn Kokosöl besitzt eine starke antiparasitäre Eigenschaft. Du kannst die ganze Kokosnuss sowie auch das Kokosöl zur Wurm-Bekämpfung verwenden.

Esse zum Frühstück einen Esslöffel zerkleinerte Kokosnuss. Dann trinkst du nach etwa drei Stunden ein Glas warme Mandelmilch, in die du 2 EL Rizinusöl vermischt. Wiederhole diese Anwendung so lange bis der Befall verschwunden ist. Außerdem nimmst du täglich 2 bis 4 Esslöffel extra Natives Kokosöl zu dir. Dieses Öl vertreibt deine Parasiten aus dem Körper und stärkt gleichzeitig das Immunsystem. Man kann das Öl wunderbar in den Speiseplan einbauen. Auch Smoothies und Shakes schmecken toll, wenn man einen Teelöffel Kokosöl dazugibt. Wenn Du mehrmals in der Woche Kokosöl in seiner rohen Form verwendest, kannst du Würmern auch erfolgreich vorbeugen und einen Befall von vornherein verhindern. Das funktioniert übrigens auch bei Haustieren.

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kommentar hinterlassen

16 KOMMENTARE

  1. Hallo Falea,
    Hast du auch schon Erfahrungen mit Katzenbabys? Beim Tierarzt möchte ich wegen des Kokosöls nicht fragen, weil das eh wieder abgewunken und nur Spont on oder sonstiger Chemiekram geraten wird. Die Kleinen sind mittlerweile 6 Wochen alt…

    VG

    • Hallo Nelly,
      bei Katzenbabys hab ich es noch nicht getestet. Allerdings denke ich, dass man auch da nichts verkehrt machen kann.
      Musst nur dementsprechend wenig Kokosöl verwenden. Eine Messerspitze voll Öl sollte vollkommen ausreichen.
      Ich würde es aber bei kleinen Kätzchen noch nicht oral verabreichen, sondern nur ins Fell geben.
      Trotzdem würde ich auch den Tierarzt fragen – du warst doch sicher mit den Mietzekätzchen schon dort zur Kontrolle, oder?

      Viele Grüße
      Falea

  2. Hallo 🙂

    Danke für diese hilfreiche Information!
    Was sollte man wärend der Kur Idealerweise nebenbei Essen?

    Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo,
      idealerweise isst man Kraut, um den Magen zu reinigen. Das kann Rotkohl, Sauerkraut in gekochter, aber auch in roher Form sein.
      Ansonsten einfach auf eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und Obst, dafür aber wenig Weizenmehlprodukte und Zucker achten.
      Das fördert den reinigenden Effekt.
      Lieben Gruß
      Falea

  3. Hallo,
    das liest sich alles sehr erfolgversprechend. Mein Frage, kann man jedes Kokosöl, roh und nativ jedoch, verwenden? Oder muß ich auf wichtige Bestandteile achten? LG Susanne

    • Hallo Susanne,
      die rohköstlichen Kokosöle sind soweit alle prima. Zumindest kenne ich keines, das ich nicht empfehlen könnte. Mittlerweile dürfte ich so ziemlich alle probiert haben. 🙂
      Rohkost-Kokosöle haben auch generell einen recht hohen Laurinsäuregehalt. Daher… solange es roh ist, kannst du jedes nehmen.

      Einen lieben Gruß
      Falea

    • Hallo Falea,
      vielen Dank für Deine Nachricht….eine Frage hätte ich noch. Wielange wäre mindestestens eine Kokosölbehandlung notwendig?
      Woher weiß ich, ob ich endlich dann keine Parasiten mehr habe, nachdem ich diese Kokos-Kur gemacht habe? Gibt es irgendwelche Tests? Danke für eine Antwort.
      LG Susanne

      • Hallo Susanne,
        eine ähnliche Frage hatte ich weiter unten schon.
        Deshalb kopiere ich gerade die Antwort hier rein:

        Nur nach einer Stuhluntersuchung beim Arzt wirst du zu 100% Sicherheit haben, dass keine Würmer mehr vorhanden sind.
        Normalerweise macht sich ein Wurmbefall durch ein ständiges Jucken an der Aftergegend bemerkbar. Manchmal sieht man die kleinen “Fädchen” auch, wenn man die Ausscheidungen in der Toilette betrachtet. Das finde ich aber recht unzumutbar und nicht allzu lecker. 🙂
        Es stimmt schon, dass Würmer oft auch wieder von selbst verschwinden. Mit Kokosöl und Rizinusöl kannst du den Vorgang ein wenig beschleunigen.
        Nach etwa ein bis zwei Wochen solltest du Ruhe haben.
        Sauerkraut hilft dir bei der Ausscheidung, denn es reinigt den Darm.
        Normalerweise sollten zwei Wochen Behandlung ausreichen. Aber wie schon erwähnt… 100% Sicherheit erhältst du nur durch einen Stuhltest beim Doc.

        Lieben Gruß und viel Erfolg
        Falea

        • ich hinterlasse die Nachricht jetzt mal, auch, wenn es schon von 20117 ist….Parasiten kann ein Arzt im Stuhlgang NICHT FESTSTELLEN es gibt viel zu viel verschiedene Arten und sie befallen den Körper nicht nur im Darmbereich!!!!!!!!!!!!! Kokosöl ist KEIN natgürlicher Gegenspieler von Kokosöl…ich halte das hier alles nur für werbefinanziert, sry. Du schreibst leider ohne Wissen. Es ttritt nur eine Sorte Wurm aus dem After aus um Eier abzulegen, wodurch der Juckreiz entsteht!!!! Die anderen verlassen den KÖrper nur z.B. bei Wasserkuren, Einläufen, Colon Hydro Therapie und detox (wenn sie es überleben). Rizinussöl ist abführend, kennt wohl jeder, spült aber nicht gleichbedeutend alle Würmer oder Parasiten aus!!!!!!!!!!!!

          • Hallo,
            danke für den „aufschlussreichen“ Beitrag.
            Mein „Nichtwissen“ habe ich durch zahlreiche Gespräche mit Ärzten, Tierärzten, Naturheilkundlern und durch reichlich Recherchearbeit erlangt.
            Und du?

            Grüß dich
            Falea

  4. 2Esse zum Frühstück einen Esslöffel zerkleinerte Kokosnuss. Dann trinkst du nach etwa drei Stunden ein Glas warme Mandelmilch, in die du 2 EL Rizinusöl vermischt.“

    Meinst du nun Rizinusöl oder Kokosöl?

    • Hallo Anasthasia,
      es ist schon Rizinusöl gemeint. Dieses ist ein natürliches Abführmittel, welches dabei hilft, die Würmer auszuscheiden.
      Im nächsten Satz steht: Außerdem nimmst du täglich 2 bis 4 Esslöffel extra Natives Kokosöl zu dir. Dieses Öl vertreibt deine Parasiten aus dem Körper und stärkt gleichzeitig das Immunsystem.

      Kokosöl kann die Würmer abtöten und verhindert, dass sie sich an den Darmwänden festsaugen können. Das Rizinusöl unterstützt die Ausleitung über den Darm.

      Ich hoffe, dass meine Erklärung hilfreich ist. Ansonsten darfst du dich natürlich gerne noch einmal bei mir melden. 🙂

      Einen lieben Gruß und guten Start in die neue Woche

      • Liebe Uli! Woher weiß ich denn sicher, dass „der Befall verschwunden ist“?
        Ich habe bei mir mir einen Wurm entdeckt (Tesafilm) und war heute beim Arzt. Der hat meine Sorgen und meinen Ekel irgendwie nur verharmlost und meinte, dass die in der Regel auch wieder von selbst weggehen, da der Körper irgendwann Antikörper gegen die Würmer entwickelt. Und meine geschilderten Magenschmerzen und meine Übelkeit hätten mit einem Wurmbefall nichts zu tun.. Ein „echtes“ Wurmmittel finde ich ganz schön teuer – vor allem für die ganze Familie. Und da Kokosöl sowieso jeden Tag auf meinem Speiseplan habe, finde ich die Vorstellung, die Würmchen mit Kokos loszuwerden ganz gut…

        Viele Grüße, Maya

        • Hallo Maya,
          nur nach einer Stuhluntersuchung beim Arzt wirst du zu 100% Sicherheit haben, dass keine Würmer mehr vorhanden sind.
          Normalerweise macht sich ein Wurmbefall durch ein ständiges Jucken an der Aftergegend bemerkbar. Manchmal sieht man die kleinen „Fädchen“ auch, wenn man die Ausscheidungen in der Toilette betrachtet. Das finde ich aber recht unzumutbar und nicht allzu lecker. 🙂
          Es stimmt schon, dass Würmer oft auch wieder von selbst verschwinden. Mit Kokosöl und Rizinusöl kannst du den Vorgang ein wenig beschleunigen.
          Nach etwa ein bis zwei Wochen solltest du Ruhe haben.

          Falls du noch Fragen hast, gerne. 🙂

          • Sauerkraut hilft noch zusätzlich. Einfach mehrmals die Woche zusätzlich Sauerkraut essen. Das kann übrigens auch roh gegessen werden.
            Nochmal liebe Grüße

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here