Kokosöl als Pflaster
Bildquelle: photo 5000 - Fotolia.com
Kokosöl für Tiere

Kokosöl als Pflaster unterstützt den Heilungsprozess der Haut

In regelmäßigen Abständen passiert es – eine ungeschickte Bewegung beim Gemüse schnippeln, zu viel Elan beim basteln und schon ist sie da – die Schürf-/Schnittwunde. Man kann das Mißgeschick allerdings schnell vergessen, wenn man beispielsweise etwas Kokosöl auf die Verletzung gibt. Denn das „natürliches Pflaster“ aus Kokosöl unterstützt die Heilung bei Schnittwunden, indem es mithilft, rascher neue Blutgefäße zu bilden. Zudem legt es sich als einen hauchdünnen Schutzfilm sanft um die Schürf-/ Schnittwunde und schützt diese so vor Verschmutzungen und eventuellen Infektionen.

Kokosöl als Pflaster
Bildquelle: lzf – Fotolia.com

Neben den Heimwerkern schätzen aber auch Sportler die heilende Wirkung von Kokosöl als Pflaster – nicht nur bei Schnittwunden. Ganz schnell kann es gehen, dass das Pferd durchgeht und man unsanft auf dem Allerwertesten landet oder beim Radfahren etwas übermütig ist. Auch joggen oder Marathonlaufen ist nicht ganz ungefährlich. Hier können Schürfwunden entstehen, die im ersten Augenblick dramatisch aussehen können. Dann kann eine kleine Portion Kokosöl über den ersten Schreck hinweg helfen, denn dank des natürlichen Heilmittels können Wunden einfach schneller abheilen.

Kokosöl-Anwendung bei Schürf-/Schnittwunden:

Möchte man eine Verletzung mit Kokosöl behandeln, trägt man dieses einfach wie eine gewöhnliche Wund- und Heilsalbe um die Wunde herum auf. Dadurch können sich die Blutgefäße um die Wunde herum erneuern. Allerdings sollte die Schnittwunde bei einer Kokosöl-Behandlung nicht mehr bluten.

Kokosöl

Nun kommt die antibakterielle Wirkung von Kokosöl zum Einsatz, welche die wunde Stelle vor neuen Infektionen schützen kann. Oftmals nässen Wunden recht stark und so kann es vorkommen, dass sich in ihr Pilze bilden. Doch auch dagegen schützen die in dem Kokosöl enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren mit ihrer fungiziden Wirkung.

Ein weiterer Pluspunkt: Selbst bei einer großen Schnittwunde bleibt bei angemessener Kokosöl-Behandlung keine Narbe zurück. Zudem kann man sich, sofern die Schnittwunde abgeheilt ist, über eine angenehm weiche Haut freuen. Vielleicht ist das ja auch ein Ansporn, noch weitere positive Eigenschaften des Kokosöls auf der Haut auszuprobieren. Kokosöl ist nämlich nicht nur ein geniales Heilmittel, sondern auch ein sehr effektiver Schönmacher.

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here