Startseite Verwendung von Kokosöl Gesundheit Wie Kokosöl Dermatitis lindert
Kokosöl Neurodermitis
Gesundheit Verwendung von Kokosöl

Wie Kokosöl Dermatitis lindert

Mit nativem Kokosöl Dermatitis lindern

Juckende, gerötete, schuppende und wunde Hautstellen – eine Vielzahl von Personen ist davon betroffen. Je nachdem woher die Hauterkrankung rührt, kann man mit Kokosöl die Heilung beschleunigen. Eine Kontaktdermatitis sollte jedoch ausgeschlossen werden. Oftmals sind nämlich allergische Reaktionen auf nickelhaltigen Schmuck, Parfüm oder sonstige Chemikalien in Kosmetikprodukten, Waschmittel oder Weichspüler, Latex, aber auch auf verschiedene Lebensmittel Gründe für die Hautentzündung.

Bei dieser Form der Dermatitis hilft langfristig nur, den Allergieauslöser komplett zu meiden. Allerdings kann die bereits aufgetretene Hautreaktion, das Spannen, der Juckreiz und das Brennen, mit Kokosöl gemildert werden. Natives Kokosnussöl verfügt nämlich über entzündungshemmende, feuchtigkeitsspendende, heilende und antibakterielle Eigenschaften.

Kokosöl Dermatitis

Durch die Anwendung von Kokosöl auf der angefeuchteten Haut wird die Produktion von Antioxidantien und Collagen angeregt, was heilungsfördernd wirkt.
So hilft Kokosöl Dermatitis zu lindern und die Beschwerden abklingen zu lassen.

Kokosöl

Kokosöl Dermatitis

Die gerötete und wunde Haut ist bei einer Dermatitis besonders empfindlich. Da viele Cremes und Lotionen parfümiert sind oder Chemie enthalten, können sie auf der geschädigten Haut keine Linderung verschaffen. Naturbelassenes natives Kokosöl aus biologischem Anbau ist ein reines Naturprodukt, das keinerlei chemische Zusatzstoffe enthält. Reibt man die feuchte Haut mit Kokosöl ein, kann man schnell eine Linderung bemerken. Kokosnussöl kühlt die Haut, spendet Feuchtigkeit und wirkt wundheilend. Der Juckreiz wird auf diese Weise recht schnell gestillt und die Haut wird bei der Selbstheilung unterstützt. Um die Haut nicht noch mehr zu reizen, sollte man sie vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Kokosöl bietet neben der entzündungshemmenden Wirkung einen natürlichen Sonnenschutz von etwa LSF 4.


Die Informationen auf diesen Seiten stellen in keiner Weise eine Diagnose- oder Therapieanweisung dar. Bei einem Verdacht auf Erkrankung nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zu einem Arzt oder Heilpraktiker auf. Wir haften nicht für Schäden irgendeiner Art, die in direktem oder indirektem Sinne aus der Verwendung unserer Angaben entstehen.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment