Startseite Rezepte mit Kokosöl Koch- & Backrezepte Spargelsalat mit Avocado und Kokosöl
Spargel Salat
Koch- & Backrezepte Kochen mit Kokosöl

Spargelsalat mit Avocado und Kokosöl

Der schmeckt nach Sommer!

Egal ob blanchiert, gebraten, in warmen Gerichten oder knackigem Salat, mit seiner nussigen Note ist der grüne Spargel wunderbar vielseitig. In Deutschland ist die Spargelzeit von April bis Juni und der Spargel ist dann kaum noch von den Tellern wegzudenken. Der grüne Spargel ist im Vergleich zum weißen Spargel nussiger und herzhafter im Geschmack. Besonders in Suppen, Salaten und Pfannengerichten ist der grüne Spargel eine schmackhafte Komponente.

Der Vorteil zum weißen Spargel, er muss nicht komplett geschält werden, sondern nur der untere Teil. Und eventuell schneidet man das holzige Ende ab. Außerdem ist er nur in wenigen Minuten essbar. Wenn du frischen Spargel kaufen möchtest, dann achte darauf, dass die Schnittstellen am Stangen Ende noch feucht sind, dass die Stangen prall, einen frischen Geruch haben und nicht biegsam sind. Gelagert werden kann der Spargel bis zu drei Tagen. Am besten wickelst du die Stangen in ein feuchtes Küchentuch und legst dein Päckchen in den Kühlschrank. Im Gemüsefach bleibt der Spargel schön knackig und feucht. Dank seines hohen Gehalts an Kalium, Vitamin C und A sowie zahlreicher B-Vitamine ist er ideal für eine gesunde und leichte Ernährung.

Du brauchst für den Spargelsalat mit Avocado und Kokosöl folgendes:

  • 1 Römersalatherz
  • 250 g kleine Strauchtomaten
  • ½ Avocado
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • ½ TL Zucker
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • 250 g grüner Spargel
  • 100 g Feta
  • 2-3 EL Balsamico-Creme

Und so bereitest du den Spargelsalat mit Avocado und Kokosöl zu:

SpargelsalatIn einer Salatschüssel verrührst du Pfeffer, Olivenöl, Kokosöl, Salz, Zucker und Zitronensaft als Dressing miteinander. Von der halbierten Avocado entfernst du den Kern und würfelst das Fruchtfleisch. Dieses Fruchtfleisch gibst du sofort zum Dressing hinzu, damit es nicht braun wird. Die Tomaten schneidest du in Scheiben und den geputzten Römersalat zupfst du in große Stücke. Den Römersalat und die Tomaten schichtest du jetzt auf das Dressing, ohne es zu vermischen.

Im unteren Drittel schälst du den grünen Spargel und schneidest dann die Enden ab. Die dickeren Stangen halbierst du längs und die normalen einfach schräg. In der Pfanne erhitzt du 1 EL Kokosöl und brätst dann den Spargel rundum darin für ca. 7 Minuten an. Anschließend würzt du den Spargel noch mit Pfeffer und Salz.

Kokosöl

Jetzt gibst du den Spargel zum Salat dazu und mischst alles vorsichtig mit dem Dressing. Hast du das Gericht auf den Tellern angerichtet, dann bröselst du nur noch den Feta drüber. Servieren kannst du dann wenn du deinen Spargelsalat mit Balsamico-Creme beträufelt und nochmals gepfeffert hast.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment