Startseite Rezepte mit Kokosöl Koch- & Backrezepte Reine Proteinreiche Desserts mit Kokosöl
Reine Proteinreiche Desserts mit Kokosöl
Desserts & Co. Koch- & Backrezepte

Reine Proteinreiche Desserts mit Kokosöl

Ein rundum gesunder Abschluss für dein Menü!

Bildquelle: Barbara Pheby-Fotolia.com

Proteine sind Eiweiße die aus Aminosäure bestehen und der Muskeltreibstoff schlechthin ist. Um perfekt funktionieren zu können, braucht jede einzelne Körperzelle Proteine. Möchtest du abnehmen, dann solltest du deinen Schwerpunkt der Ernährung auf die Zufuhr von Proteinen legen. Zum festen Bestandteil deines Speiseplans sollten Fisch, Eier, fettarme Milchprodukte und mageres Fleisch gehören. Viele pflanzliche Proteine stecken zum Beispiel in Nüssen, Spinat, Brokkoli, Sojaprodukten und Hülsenfrüchten. Die Proteinmahlzeit sorgt dafür, dass wir nach dem Essen lange satt sind und keine Heißhungerattacken bekommen, da unser Insulinspiegel nicht in die Höhe schießt. Die biologische Wertigkeit ist natürlich entscheidend für die Qualität von Proteinen. Das Hühnerei erreicht dabei zum Beispiel eine Wertigkeit von 100 und nur ein Naturquark kommt dem noch höher. Diese beiden reine proteinreiche Desserts mit Kokosöl hier sind sehr eiweißreich, kohlenhydratarm und enthalten nur gute Fette.

Für den Bounty-Quark benötigst du:

10 g Kokosraspeln

1 EL Backkakao

1 EL Kokosöl

Kokosöl

2 EL Zucker oder Erythrit

250 g Magerquark

Und so wird der Bountyquark zubereitet:

Lass das Kokosöl in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad schmelzen. Danach vermischst du es mit 1 Esslöffel Zucker oder dem Erythrit sowie dem Backkakao. Jetzt nimmst du den Magerquark und rührst den restlichen Zucker sowie die Kokosraspeln unter. Ist alles gut vermischt, dann hebe unter die flüssige Schokolade noch ein paar Kokosrapeln unter und rühre nochmals gut um. Die flüssige Kokosschokolade gießt du dann über den Quark und lässt das Dessert für eine halbe Stunde im Kühlschrank erkalten. Danach kannst du es mit Früchten deiner Wahl garnieren und genießen.



Für den Snickers-Quark benötigst du:

5 g Kokosöl

3 g Backkakao

5 g Cornflakes oder Hafer Crunchies

5 g Haferflocken

20 g Erdnussbutter oder Erdnussmus

10 g Erdnüsse

300 g Magerquark

Und so wird der Snickers-Quark zubereitet:

Das aufgewärmte Kokosöl verrührst du mit den Haferflocken, Erdnüssen und dem Kakaopulver. Der Quark wird mit der Erdnussbutter bzw. dem Erdnussmus vermischt. Anschließend verrührst du die Kakaomasse mit dem Quark. Am Ende verzierst du das Dessert mit Cornflakes, Erdnüssen oder Hafer Crunchies. Du kannst auch für obendrauf noch Karamellsirup oder Schokodrops verwenden.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment