Weintrauben Gelee
Gelee aus weißen Weintrauben

Der Riesling, ein König unter den Weinen!

Riesling ist eine Wein- und Rebsorte und zählt zu den kulturprägenden und hochwertigsten Gewächsen. In klimatisch kühleren Weinbaugebieten wird der beste Riesling erzeugt. Der Riesling ist Deutschlands beliebtester Weißwein, da er ein vielfältiges Aroma sowie Langlebigkeit besitzt. Er hat einen typisch frischen und fruchtigen Geschmack. Weinbegeisterte können bei den unterschiedlichen Gegenden aus einer großen Geschmacksvielfalt schöpfen.

Da nicht jeder Agar-Agar kennt werde ich hier kurz darauf eingehen. Agar-Agar ist ein Binde- und Geliermittel welches geschmacklos ist. Es stammt ursprünglich aus Rot- und Meeresalgen und wird gerne als Flocken oder Pulver angeboten. Meist nimmt man es zum Andicken von pikanten und süßen Gelees, Pudding, Mousse, Cremes, Tortenguss, Brotaufstrich oder auch zum Gelieren von Marmelade. Seit dem 17. Jahrhundert wird Agar-Agar in der japanischen Küche zum Binden und Andicken verwendet. Deshalb gibt es auch die Bezeichnung „japanische Gelatine“. Zu tierischer Gelatine ist Agar-Agar eine gute Alternative und besitzt eine bis zu zehnmal stärkere Gelierkraft. Nur in kochender Flüssigkeit löst sich Agar-Agar auf und geliert beim Abkühlen. Aufgepasst, in großen Mengen kann Agar-Agar auch abführend wirken.

Für den Kokoswasser-Riesling-Gelee benötigst du folgendes:

1 Limette

Frische Minze

1 TL Agar Agar

80 ml Riesling

350 ml Kokosnusswasser

1 TL Kokosöl

Bildquelle: Eddie-Fotolia.com

Und so machst du den Kokoswasser-Riesling-Gelee:

In eine Stielkasserolle gibst du den Riesling,  das Kokoswasser, das Kokosöl und rührst den Agar-Agar ein. (Wenn du dich fragst was eine Stielkasserolle ist, möchte ich dir das hier kurz erklären. Man könnte auch Topfpfanne dazu sagen. Sie ist ideal zum Schwenken geeignet, da die Seitenwände gerade sind. Meistens benutzt man sie für die Zubereitung von kleinen Gerichten und Soßen). Bringe die Flüssigkeit zum Kochen und rühre sie dann gut zwei Minuten während diese aufkocht. Jetzt lässt du die Flüssigkeit für 5 Minuten abkühlen und füllst den Gelee in kleine Dessertschälchen. Diese Schälchen stellst du wiederum für gut eine Stunde in den Kühlschrank. Servieren kannst du das Dessert später mit den frischen Minzeblättern und einer Limettenscheibe.

Tipp für dich:

Mit essbaren Blüten wie Salbei oder Lavendel das Dessert dekoriert, sieht gleich noch viel schöner aus.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here