Startseite Rezepte mit Kokosöl Koch- & Backrezepte Kokos-Würzöl mit Knoblauch und Ingwer
Kokos-Würzöl mit Knoblauch und Ingwer
Dips & Marinaden Koch- & Backrezepte

Kokos-Würzöl mit Knoblauch und Ingwer

Kokos-Würzöl mit Knoblauch und Ingwer

Ihr sucht nach einer leckeren Kokosöl-Variante mit der ihr eure Gerichte verfeinern können? Dann macht sich doch einfach mal euer Würzöl selbst. Das geht relativ einfach und schmeckt absolut umwerfend auf frisch gebackenem Brot, geröstetem Weißbrot oder Fladenbrot, zu Steaks und Gegrilltem, als Zutat zu gedünstetem Gemüse, zu Salaten und vielem mehr. Heute stelle ich euch daher das Kokos-Würzöl mit Knoblauch und Ingwer vor.

Kokos-Würzöl

Sicher findet ihr noch einige andere Verwendungsmöglichkeiten.

Das Würzöl kann gerne mit frisch gehackten Kräutern variiert werden. Auf diese Weise kann man dem Ganzen, je nach verwendetem Kraut, beispielsweise eine zusätzliche mediterrane Note verleihen.

Kokosöl

Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. Probiert doch einfach einmal mehrere Varianten aus. Tipp: Auch lecker scharfes Chili-Öl lässt sich auf diese Weise herstellen.

Benötigte Zutaten:

200 Gramm Natives Kokosöl
130 Gramm Olivenöl nativ
4 bis 5 frische Knoblauchzehen
etwa 30 Gramm frisch gehackte Ingwerwurzel

optional können noch frisch gehackte Kräuter nach Wahl (z.B. Bärlauch, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Thymian oder Rosmarin) zugegeben werden



Zubereitung:
Beide Öle zusammen in einem kleinen Topf bei geringer Hitze erwärmen. Nun presst die Knoblauchzehen in das Öl und gebt den fein gehackten Ingwer dazu. Mehrmals umrühren. Das Öl sollte auf keinen Fall kochen, sondern nur gut warm werden, damit sich die Aromen aus Knoblauch und Ingwer ordentlich lösen und in das Öl übergehen.

Der Sud sollte nun mehrere Stunden ziehen. Anschließend kann er entweder direkt in kleine Gläser abgefüllt oder vorher erneut erwärmt, gefiltert und erst dann abgefüllt werden.

Aromatischer ist das Öl selbstverständlich, wenn die Knoblauch- und Ingwerstückchen im Öl verbleiben. Wer möchte, kann zum Schluss noch fein gehackte Kräuter unterheben.

Genießt das Würzöl als eine Art Knoblauchbutter auf dem Brot, zum Einlegen von Steaks und Grillfleisch oder als Zugabe zum fertig gegarten Grillfleisch.

Weitere Rezepte mit Kokosöl findet ihr, wenn ihr Lust habt, auf meiner Rezepte-Seite.

 

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment