Kokosöl für Tiere

Eine britische Spezialität

Bildquelle: styxclick-Fotolia.com

Ein Pie ist nicht immer süß, es gibt sie auch deftig. Alle Gerichte im englischsprachigen Raum werden als Pie bezeichnet, bei denen eine Mischung aus Zutaten unter einer Teigdecke schmort oder gebacken wird. Es kann sich also vieles köstliches hinter einem Pie verbergen. Von einem Apfelkuchen bis zu einem Stew.

Gerade in Großbritannien und Amerika sind Pies sehr beliebt. Sie werden auch Schüsselpasteten mit Teigdeckel genannt. Der Ursprung des Namen Pie soll vom Mittelalter stammen und von dem englischen Wort „magpie“ also übersetzt Elster herkommen. Da man beim Anstechen einer Pie eine Überraschung erlebt wie auch im Nest der diebischen Elster.

Closed Pies sind britische Pies die geschlossen sind. Haben sie keine Teigwand sondern nur nur eine Einzelkruste dann nennt man sie auch im Englischen Single-Crust. Hat der Pie allerdings einen Boden, Teigrand und Deckel sagt man Double-Crust dazu. In Großbritannien wäre eine offen Pie ein Flan oder eine Tart. Dieses Rezept für die Kokos-Heidelbeer-Pie gelingt garantiert und ist für 12 Portionen (einen Kuchen) ausgelegt.

Für den Kokos-Heidelbeer-Pie benötigst du folgende Zutaten:

175 g Puderzucker

2 EL kaltes Wasser

Kokosöl

3 Eier

1 Pck klarer Tortenguss

150 g Butter

400 ml Kokosmilch

25 g Kokosraspel

250 ml weißen Traubensaft

200 g Mehl

1 Eigelb

1 Bio-Limette (davon den Abrieb und den Saft)

250 g Heidelbeeren

2 EL Zucker

1 EL Kokosöl

So bereitest du den Kokos-Heidelbeer-Pie zu:

Alle Teigzutaten verknetest du zu einem Mürbeteig und rollst diesen auf einer Fläche mit Mehl bedeckt aus. Danach legst du den ausgerollten Teig in eine eckige Pie Form mit der Größe 28×22 cm, die du vorher noch mit dem Kokosöl einpinseln kannst. Wenn du keine eckige Pie Form hast, tut es auch eine runde Form. Achte darauf dass du dabei den Rand hochdrückst. Steche den Boden mehrmals mit einer Gabel ein und stelle ihn dann für eine Stunde kalt. Den Puderzucker verrührst du nun mit den Eiern und streichst damit die Pie an.

Den Limettenabrieb sowie den Saft verrührst du mit der Kokosmilch. Dieses Gemisch gießt du in die Pie Form auf den Boden und lässt das Ganze auf mittlerer Schiene bei 200°C Ober-Unterhitze für gut 40 Minuten backen.

Nach der Backzeit lass den Kuchen auskühlen und röste die Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett kurz an. Obendrauf auf die Kokos-Limettenschicht kommen die Beeren. Mit Zucker und Saft bereitest du den Tortenguss nach Anleitung zu. Diesen gibst du dann über den Kuchen und lässt den Tortenguss fest werden. Erst wenn er fest ist, streust du die Kokosraspeln drüber und servierst den Kuchen deinen Gästen.

100ProBio Kokosöl 1000ml

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here