Fotolia 117352131 S
Thin pancakes with caramelised apples and cinnamon for a breakfast.
Koch- & Backrezepte Desserts & Co.

Kokos-Apfel-Zimt Dessert mit Kokosmehl Pancakes

Einfach aber lecker !

Fotolia 117352131 S
Bildquelle: lilechka75-Fotolia.com

Dieses köstliche Kokos-Apfel-Zimt Dessert mit Kokosmehl Pancakes ist ideal zur Winterzeit. In der USA werden diese süßen, dicken Pfannkuchen gerne zum Frühstück gegessen mit viel Ahornsirup. Auch lecker dazu schmeckt Orangen-Honig-Butter oder eine Sour-Cream-Topping. Es gibt auch Buttermilch Pfannkuchen, die leicht säuerlich schmecken und mit Natron aufgelockert werden. Dazu muss der Teig aber sehr dickflüssig sein.

Das brauchst du für den Pancake:

1 EL Zucker

1 Prise gemahlene Vanille (oder Aroma)

1 EL Kokosmehl (gehäuft)

Kokosöl

1 TL Backpulver (gestrichen)

80 ml Kokosmilch (oder 3,8% Vollmilch)

Zum Backen Kokosöl oder Butter


Das brauchst du für das Topping:

2 EL Kokosmus

2 EL Kokosöl

3 Äpfel

1 Handvoll Rosinen

Prise Zucker

Prise Zimt

Zum Dekorieren Mandelstifte

 Und so wird der Pancake gemacht:

Zuerst gibst du die Eier in einen Messbecher, danach den Zucker und schlägst alles mit einem Mixer schaumig auf. Kokosmehl und Backpulver dazu uns so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Jetzt kommt die Milch dazu und je nachdem welche Konsistenz dein Teig haben soll, gibst du mehr oder weniger Milch hinzu. In der heißen Pfanne je einen Teelöffel Butter und Kokosöl auflösen und drei Kleckse ungefähr handtellergroß reingeben. Backe die Pancakes so lange auf der einen Seite, bis die obere Seite trocken ist und sie sich leichter wenden lassen. Die zweite Seite wird nur kurz angebräunt. Ist der Teig etwas flüssiger, ergeben sich daraus bis zu 8 kleine Pfannkuchen.

 Und so wird das Topping gemacht:

Nachdem du die Äpfel geschält und entkernt hast, schneidest du sie in kleine Stücke. In der Pfanne erhitzt zu das Kokosöl und fügst die Rosinen, das Kokosmus und die Äpfel hinzu. Bei mittlerer Hitze wird die Apfelmischung für gut 7 Minuten angebraten. Achte darauf, dass du die Apfelmischung regelmäßig rührst. Am Ende kann alles mit Zimt, Zucker und Mandelsplittern in schönen Schälchen oder auf Tellerchen serviert werden.

Tipp:

Wer die Kokos-Apfel-Zimt Mischung nicht als Topping nehmen möchte, kann das Ganze auch in den Pfannkuchen einrollen.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Kommentare

Klicken zum kommentieren