Startseite Rezepte mit Kokosöl Koch- & Backrezepte Knollensellerie-Karotten-Pfanne an Curry-Kokosmilch
Frisches Gemüse für deine Pfanne
Koch- & Backrezepte Kochen mit Kokosöl

Knollensellerie-Karotten-Pfanne an Curry-Kokosmilch

Eine Knolle mit ungeahnten Möglichkeiten!

Von der Familie des Wurzelgemüses stammt der Knollensellerie ab und hat eine große, knorrige Wurzel. Er wächst unter der Erde und schützt sich mit einer grünen, dicken Schale. Das würzige Fruchtfleisch hat einen hohen Gehalt an Calcium, Eisen und anderen Vitaminen. Es gibt den Knollensellerie in der platten, hochovalen, runden oder kegelförmigen Form. Ab Oktober wird der Knollensellerie geerntet und am besten im Kühlschrank gelagert. Beim Garen ist es wichtig, dass der Knollensellerie in gleich große Stücke geschnitten wurde um eine gleichmäßige Garung zu erzielen. Diese Knollensellerie-Karotten-Pfanne an Curry-Kokosmilch ist ein veganes und basisches Rezept.

Knollensellerie-Karotten-Pfanne

Für die Knollensellerie-Karotten-Pfanne an Curry-Kokosmilch brauchst du:

  • 2 mittelgroße Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 cm Ingwer
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 330 g Knollensellerie
  • 330 g Karotten
  • 100 ml Kokosmilch
  • 4 Stangen Selleriegrün

So bereitest du die Knollensellerie-Karotten-Pfanne an Curry-Kokosmilch zu:

Die Selleriestängel schneidest du in feine Ringe und die Karotten mit dem Sellerie in gleichgroße Würfel. Je größer die Würfel, desto länger ist die Garzeit. Das Kokosöl erhitzt du bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne und gibst dann die fein gewürfelten Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch hinzu. Bei geschlossenem Deckel lässt du die Zutaten angehen, rührst anschließend die Currypaste dazu und lässt das Ganze noch einmal dünsten bei geschlossenem Deckel.

Schau, dass du das anfallende Kondenswasser immer wieder in die Pfanne zurückfließen lässt. Rühre die geschälten und gewürfelten Karotten ein und lass diese glasig werden. Am Ende noch die Selleriestücke dazu geben und bis zur gewünschten Bissfestigkeit mit garen. Vergesse nicht, dass Gericht ab und zu umzurühren. Bevor die Garzeit zu Ende ist, rührst du die Kokosmilch ein und unterhebst die Selleriestangen. Ob du das Gericht salzen möchtest, hängt davon ob wie du es gerne hättest.

Dieses Gericht kannst du als Hauptgericht nehmen oder auch als Beilage zu einem anderen Gericht.

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment