Kokosöl für Tiere

Weg mit dem Weihnachtsspeck!

Bildquelle: Comugnero Silvana-Fotolia.com

Viele verbinden Fenchel mit Baby Tee und Krankheit. Dabei ist der Fenchel im rohen und gekochten Zustand super lecker und wirkt sich zudem noch positiv auf den Organismus aus. Eine große Menge an Kalium ist im Fenchel enthalten. Dieser wiederum unterstützt den Muskelaufbau und schützt den Herzmuskel. Zusätzlich beugt die Einnahme Wassereinlagerungen vor und hilft somit bei der Balance der im Körper enthaltenen Elektrolyte. Die Verdauung wird durch die Einnahme von Fenchel unterstützt und bekämpft die Pölsterchen die von Weihnachten übrig geblieben sind.

Zu einem noch besseren Speckfresser wird  der Fenchel in Kombination mit dem roten Quinoa. Dieser enthält sehr viel Eiweiß, Magnesium, Eisen und ungesättigte Fettsäuren. Weiterhin ist er glutenfrei, proteinreich, basisch, sättigend, leicht zuzubereiten, für Low-Carb geeignet und in der Küche vielseitig einsetzbar. Er wird als Beilage zu Fisch und Fleisch genommen und ist zu Reis, Kartoffeln und Pasta eine leckere Alternative. Gerichte wie ein köstlicher Schmarren, Ofengemüsesalat mit Quinoa und Feta-Creme, eine Suppe mit Quinoa-Einlage, einen Auflauf mit Quinoa-Kruste sowie Quinoa-Bratlinge sind nur eine kleine Aufzählung, was alles damit machbar ist. Weg mit dem Weihnachtsspeck und ran an das Rezept Fenchel-Paprika in Kokos-Curry mit rotem Quinoa.

Diese Zutaten sind für 6 Personen:

2 TL gelbe Currypaste

250 g roter Quinoa

Kokosöl

165 ml Kokosmilch

6 bunte Paprika

2 kg Fenchel

2 EL Kokosöl

Und so wird das Gericht zubereitet:

Den Quinoa kochst du laut Packungsanleitung. Das kann bedeuten, dass du ihn vielleicht vorher waschen musst und dann für 25 Minuten köcheln lässt um ihn am Ende bei weiteren fünf Minuten quellen zu lassen. Den gewaschenen Fenchel und die Paprika schneidest du in Streifen. In der mit  Kokosöl  erhitzten Pfanne wird das Gemüse dann kurz angebraten und dann bei leichter Hitze mit einem Deckel gedünstet. Jetzt gibst du die Kokosmilch mit der Currypaste hinzu und dünstest so lange bis das Gemüse noch knackig und bissfest ist. Den Quinoa kannst du dann zusammen mit dem Gemüse servieren.

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here