Kokos Cobbler

Kokos Cobbler – Eine Süßspeise aus der Kolonialzeit!

Dieser Kokos Cobbler wird eure Gäste begeistern. Der englische Ausdruck für Cobbler ist Schuhflicker. Die Amerikaner verstehen unter Cobbler einen Nachtisch aus Früchten und Teigkruste. Es gibt die Möglichkeit die Früchte mit einer Decke aus Teig oder Streusel abzudecken oder in eine dünne Teigmasse kommen ganz viele Früchte die einem versunkenem Kirschkuchen ähneln. Am besten schmeckt der Cobbler wenn er lauwarm direkt aus dem Ofen mit einer Kugel Vanilleeis oder Schlagsahne serviert wird.

Häufig hört man statt Cobbler auch die Begriffe Crumble (mit Streuseln), Grunt (meistens Blaubeeren auf Teig), Brown Betty (mit Brot und braunem Zucker oder Buckle (mit Teigklößen). Was bei allen gleich ist, dass du die Früchte beliebig austauschen kannst. Wenn zum Beispiel nicht genug Kirschen vorhanden sind, dann greife einfach zu den Himbeeren aus dem Tiefkühler. Der große Vorteil dieses Dessert ist, daß du es für eine große Anzahl an Gästen vorbereiten kannst. Auch die Fruchtfüllung und der Teig lassen sich meistens gut vorbereiten und für eine Weile lagern. Schichte kurz vor dem Eintreffen deiner Gäste einfach alles auf, schieb den Apfel Kokos Cobbler mit Himbeeren in den Ofen und genießt zusammen den Hauptgang lauwarm.

Und das benötigst du für den Apfel Kokos Cobbler mit Himbeeren:

Für die Füllung

  • 200 g frische oder gefrorene Himbeeren
  • 1 Apfel
  • 25 g Kokosraspel
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • 1 EL Kokosöl

Für den Teig

  • 50 g glutenfreies Mehl
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • 50 g Kokosmehl
  • 5 EL natives Kokosöl
  • 50 g Kokosraspel
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 EL Zitronensaft

Und so bereitest du den Apfel Kokos Cobbler mit Himbeeren zu:

Apfel Kokos CobblerHeize zuerst deinen Backofen auch 200°C Ober-/Unterhitze vor und streiche dann die Kuchenform mit dem Kokosöl ein. Alle Zutaten die für die Füllung notwendig sind, rührst du in eine Schüssel ein und stellst diese dann beiseite. In eine andere, größere Schüssel vermischst du den Kokosblütenzucker, die Kokosraspeln, das Mehl, Natron, Salz und das Backpulver gut miteinander. Jetzt gibst du das Kokosöl hinzu und fängst an zu kneten. Danach mischst du den Zitronensaft mit der Kokosmilch zum Teig dazu. Wichtig ist es, dass du den Teig jetzt so lange knetest, bis eine homogene Masse entsteht.

Hat der Teig die richtige Konsistenz, dann teilst du ihn mit der Hand in kleine Stücke und drückst ihn flach. Diese Teigstücke gibst du über die Füllung, die sich in der Kuchenform befindet, damit die Füllung vollständig bedeckt ist. Im vorgeheizten Backofen backst du den Cobbler ca. 25 Minuten bis der Teig goldbraun ist. Danach nimmst du ihn aus dem Backofen, lässt ihn kurz abkühlen und servierst den Apfel Kokos Cobbler mit Himbeeren deiner Familie oder deinen Gästen noch warm.

Letzte Aktualisierung: 10. Mai, 2017

TEILEN
Vorheriger ArtikelGesund kochen mit Kokosöl
Nächster ArtikelVorsicht beim Kauf von billigem Kokosöl!
Hallo liebe Leser, ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here