nutriverde kokosöl

Nutriverde Kokosöl

Das Nutriverde Kokosöl stammt aus biologischer Landwirtschaft in Sri Lanka . Es ist nativ und kaltgepresst. Über die Marke selbst findet man kaum Hintergrundinformationen im WorldWideWeb. Ebenso ist der genaue Verarbeitungsprozess des Öls unklar. Auch werden keine Angaben über den Gehalt an Laurinsäure gemacht, jedoch sind sowohl das EU- als auch das DE-Biosiegel auf dem Etikett vorhanden.

nutriverde kokosöl
Bildquelle: Amazon

Das Öl ist bisher nur im Onlinehandel und bei Amazon erhältlich und wird dort in 1000 ml Gläsern mit wieder verschließbarem Drehdeckel angeboten.

Laut der Produktbeschreibung bei Amazon wird das Öl innerhalb 72 Stunden nach der Ernte kalt gepresst. Es wird in keiner Beschreibung klar, ob es sich um ein Rohkost-Kokosöl handelt.

Ebenso findet man in Online-Shops oder bei Amazon in Bezug auf das Nutriverde Kokosöl  keine Angaben über den Nährstoffgehalt und Brennwert des Produkts. Nach langer Recherche bin ich auf die Information gestoßen, dass 100 ml Nutriverde Kokosöl 92 Gramm Fett enthält, wovon 87 Gramm gesättigte Fettsäuren sein sollen. Bei anderen Ölen liegt der Fettgehalt im Durchschnitt bei 98-99 Gramm und bis zu 94 Gramm gesättigte Fettsäuren.

Diese Aussage stammt von einem Händler, welcher Nutriverde-Öl in seinem Sortiment anbietet, und nicht vom Hersteller direkt. Ich gehe davon aus, dass es die Angaben von der Banderole sind, die er auf Anfrage hin mitgeteilt hat. Die vielen Unklarheiten machen eine Kaufentscheidung nicht unbedingt einfach.

Nutriverde Kokosöl kann man derzeit nur auf Amazon kaufen oder in einem einzigen online Shop. Dies ist für Kunden keine große Auswahl. Im Laufe der Zeit wird sich die Verfügbarkeit in anderen Kokosöl Shops eventuell noch anpassen.

Die Marke Nutriverde ist seit 2016 im Netz findbar und bietet außer Kokosöl noch Chia-Samen, beides im unteren Preissegment. Ob der Preis und Qualität zusammen passen muß jeder Endkunde für sich selbst entscheiden. Ich stehe diesem Kokosöl neutral entgegen und enthalte mich der Stimme, ob man dieses Öl kaufen sollte oder nicht.

 

Letzte Aktualisierung: 24. Februar, 2017

TEILEN
Vorheriger ArtikelCremetorte mit Kokos
Nächster ArtikelAsthma natürlich behandeln
Hallo liebe Leser, ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Kommentar hinterlassen

2 KOMMENTARE

  1. Mal einen kleinen Ausflug in die Physik. Öle haben in der Regel eine Dichte von ca. 0,9 kg/liter, womit ein Fettgehalt von 92g pro !00 ml sehr realistisch ist. Ein Fettgehalt von 99 g je 100 ml ist dagegen sehr unrealistisch. Entweder ist das Produkt verunreinigt, oder derjenige der die Nährwerte verfasst hat, hat schlicht keine Ahnung.

    • Hallo Stephan,
      herzlichen Dank für den Hinweis. Wwenn ich mir die Seite so anschaue, dann muss ich dir vollkommen recht geben. Müsste unbedingt mal überarbeitet werden.
      Ich habe die Webpräsenz vor einiger Zeit mit früheren Beiträgen von meinem Vorgänger übernommen und habe bisher nicht alle älteren Seiten gesichtet.
      Werde ich mir mal vornehmen.
      Viele Grüße
      Falea

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here