Startseite Verwendung von Kokosöl Kokosöl Gesundheit
Kokosöl für das Gesicht
Gesundheit Verwendung von Kokosöl

Kokosöl Gesundheit

Mit Kokosöl Gesundheit sichern

Dass Kokosöl Gesundheit fördern kann wird mittlerweile durch zahlreiche Studien bestätigt. Lange Zeit galten die enthaltenen gesättigten Fettsäuren als gesundheitsschädlich, doch diese Aussagen wurden inzwischen widerlegt, denn durch umfangreiche Forschungsarbeiten wurde festgestellt, dass gerade die mittelkettigen gesättigten Fettsäuren eine durchaus positive Wirkung auf das menschliche Immunsystem und somit auf die komplette Gesundheit ausüben.

Kokosöl Gesundheit
Bildquelle: sigrid rossmann / pixelio.de

Viele Leistungssportler sind von der Wirkung des Kokosöls überzeugt. Sie nehmen das Öl als Nahrungsergänzung zu sich oder reiben vor sportlichen Wettkämpfen ihre Muskeln damit ein. Die Energie wird innerhalb kurzer Zeit freigesetzt und steht somit unmittelbar zur Verfügung. Auch bei geistiger Beanspruchung, wie beispielsweise in der Schule, vor Tests und Arbeiten oder auch im Beruf, kann Kokosöl die Leistungsfähigkeit des Gehirns steigern.

Kokosöl Gesundheit

Bei Alzheimer– und Parkinson-Patienten kann durch die Einnahme von Kokosöl das Krankheitsbild verbessert werden. Vielen Krankheiten, mitunder auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, kann man vorbeugen, indem man Kokosöl in den täglichen Speiseplan mit einbindet.

Werbung

Natives Kokosöl online bestellen:

100ProBio Kokosöl Coconuc Kokosöl Guru Kokosöl
Kokosöl Gesundheit Kokosöl Gesundheit Kokosöl Gesundheit
Premium-Rohkostqualität Versandkostenfrei Top Angebot

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

2 Comments

Click here to post a comment

    • Hallo Marlene,
      ja sicher kannst du das. Man kann es auch in Speisen oder Getränke geben.
      Allerdings solltest du mit einer kleinen Menge, etwa ein Teelöffel täglich, beginnen, wenn du es pur einnehmen willst. Die Zusammensetzung der Fettsäuren in Kokosöl ist einzigartig und der Magen muss sich langsam daran gewöhnen können. Ansonsten kann es zu Durchfall und Magenbeschwerden kommen. Kokosöl/-fett wird anders verstoffwechselt als andere Öle und Fette.
      Nach etwa einer – zwei Wochen kann die tägliche Dosis dann langsam erhöht werden.

      Viele liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche.
      Falea