Bildquelle: Yeko Photo Studio - Fotolia.com
Kokosöl für Tiere

Kokosöl als Schutz für die Leber

In den letzten Jahren erfreut sich gutes Kokosöl immer größerer Beliebtheit. Der gesundheitliche Nutzen bestätigt sich in etlichen Bereichen durch viele Studien. Kokosöl kann auf vielfältige Art die Gesundheit fördern, unter anderem deshalb, weil es dem Körper gesundheitsschädliche Giftstoffe entziehen kann – besonders der Leber. Für den Körper ist eine gesunde Leberfunktion sehr wichtig, und Kokosöl kann die Leber schützen und dabei helfen, überflüssige Abfallstoffe abzubauen und auszuscheiden.

Kokosöl Leber
Bildquelle: © Yeko Photo Studio – Fotolia.com

Die Leber – Ein komplexes Organ

Die Leber ist ein sehr wichtiges Organ, das viele lebenswichtige Aufgaben zu erledigen hat. Sie spielt eine übergeordnete Rolle im Stoffwechsel des menschlichen Körpers. Zum Beispiel ist sie für die Produktion von Cholesterin und Gallensaft zuständig, sie baut Stoffwechsel-Abfälle, potentiell krankmachende Keime und Alkohol ab. Durch die Pfortader gelangen eine große Anzahl von Stoffen in die Zellen der Leber, die vorher von der Blutbahn aus dem Darm aufgenommen wurden. Je nachdem wie im Körper Bedarf besteht, werden diese Stoffe von der Leber entweder umgehend verwertet, Zucker, Fett, Eiweißbausteine, also Aminosäuren und natürlich Vitamine werden in den Zellen abgespeichert, in andere Stoffe umgewandelt (Leberzellen sind in der Lage Zucker in Fett und Eiweiße in Zucker umzuwandeln) oder als Stoffwechselabfall abgebaut. Sinkt der Blutzuckerspiegel, so gibt die Leber den als Glykogen abgespeicherten Zucker in Form von Glukose (Traubenzucker) in das Blut ab.
Ein sehr komplexes Organ also – unsere Leber.

Bei der ganzen Arbeit, die sie zu bewerkstelligen hat, entstehen viele freie Radikale, welche eine zusätzliche Belastung für das Organ darstellen. Durch einen zu großen Konsum von ungesättigten Fettsäuren sind Kanäle und Gänge oftmals durch Ablagerungen blockiert, die einen reibungslosen Gallensaft-Abfluss verhindern.
Kokosöl ist in der Lage, die Leber in ihrer Arbeit und bei der Rekonvaleszenz zu unterstützen und bietet in vielen Bereichen Schutz.

Mit Kokosöl Leber entgiften

Die Leber ist das Filterorgan des Menschen. Hier werden Schadstoffe und Toxine ausgefiltert und zur Ausleitung aus dem Körper vorbereitet. Kann dieses Organ nicht richtig arbeiten, sammeln sich schnell all diese Giftstoffe in den Zellen an und können unsere Gesundheit schwer beeinträchtigen.

Kokosöl Leberwerte
Bildquelle: © Picture Partners – Fotolia.com

Wird Kokosöl in Verbindung mit einer ausgewogenen Vollwerternährung verwendet, kann das Organ gereinigt und die gesunde Funktion der Leber dauerhaft unterstützt werden. Aus diesem Grund sollten andere Fette und Öle weitestgehend durch Kokosöl ersetzt werden. Eine gleichzeitige Zufuhr an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren unterstützt in diesem Fall den Körper zusätzlich.

Kokosöl

Die in Kokosöl enthalten mittelkettigen Fettsäuren (MCT) benötigen weniger Körperenergie als langkettige Fettsäuren (LCT), um aufgenommen und verwertet zu werden. MCTs dienen dem Körper als wichtige Energiequelle und werden frei vom Blutkreislauf aufgenommen. Der Stoffwechsel des Körpers, auch Metabolismus genannt, wird erhöht. Da der Körper bei der Verwertung von Kokosöl wesentlich weniger zu tun hat als bei der Verstoffwechselung anderer Fette, kann die Leber viel effektiver ihre Entgiftungsarbeit ausführen, es wird mehr Gallenflüssigkeit produziert und der Blutzuckerspiegel wird ausgeglichen.

Kokosöl Leber

Wussten Sie das? Selbst eine durch übermäßigen Alkoholkonsum geschädigte Leber kann sich wieder vollständig regenerieren. Sie ist das einzige menschliche Organ, das hierzu überhaupt in der Lage ist. Doch von nichts kommt nichts! Hier braucht unser Körper viel Unterstützung und vor allem eine absolute Alkohol-Abstinenz. Kokosöl unterstützt die Leber bei dem Gesundungsprozess, nimmt ihr Arbeit ab und hilft, die volle Funktionsfähigkeit wieder zurück zu erlangen.
Selbstverständlich ist die Regenerationsphase ein langer und kräftezehrender Vorgang für den Körper. Man sollte deshalb stets seine Ernährung und vor allem den Konsum sämtlicher Genussgifte überdenken.

Die Informationen auf diesen Seiten stellen in keiner Weise eine Diagnose- oder Therapieanweisung dar. Bei einem Verdacht auf Erkrankung nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zu einem Arzt oder Heilpraktiker auf. Wir haften nicht für für Schäden irgendeiner Art, die in direktem oder indirektem Sinne aus der Verwendung unserer Angaben entstehen.

100ProBio Kokosöl 1000ml

1 KOMMENTAR

  1. Hallo Falea,
    eine schöne Seite hast du da. Ich persönlich benutze Kokosöl gern zum Zähne putzen und für meine Haut. 🙂
    Ich habe das Kokosöl zum kochen schon mal ausprobiert, hat mir jedoch nicht ganz so gut geschmeckt. Naja….
    Ich wünsche dir alles Liebe weiterhin.

    Viele Grüße

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here