Kokosöl gegen Mundgeruch

So hilft Kokosöl gegen Mundgeruch

Natives Kokosöl gegen Mundgeruch – eine richtige Wunderwaffe gegen schlechte Gerüche, Bakterien und Plaque. Gerade der Bakterienpool im Mund ist es, der für unangenehme Gerüche verantwortlich ist. Karies ist mittlerweile in Deutschland eine regelrechte Volkskrankheit. Es wird geschätzt, dass etwa 80 % der Bevölkerung von der Erkrankung betroffen sind. Begleitet wird sie meist von unangenehmem Mundgeruch.

Dabei ist es so einfach vorzubeugen, denn mit Kokosöl lassen sich die verantwortlichen Bakterien (Streptococcus mutans) ganz leicht eliminieren. Dies bezeugen inzwischen auch einige zahnmedizinische Studien und ebenso befürworten Zahnärzte diese Form der Mundhygiene. Natives Kokosöl enthält Fettsäuren, welche antibakteriell und antiviral wirken. Diese zerstören kariesauslösende Bakterien und halten die Mundflora im Gleichgewicht.
Kokosöl Mundgeruch

Auf diese Weise könnt ihr mit Kokosöl Mundgeruch bekämpfen

Mein Tipp! Eines der besten Kokosöle
KokosölIch nutze Kokosöl schon seit meiner Kindheit. Seit Jahren ist Guru Kokosöl mein absoluter Favorit da mir der Geschmack und Geruch am besten zusagt. Auch den Preis finde ich mehr als fair! Jetzt nehme ich es auch für mein Kind und pflege Haut und Haare damit, koche und backe mit Guru Kokosöl und mein Hund bekommt es auch 🙂 Überzeuge Dich einfach selbst:


Wenn ihr mit dem natürlichen Pflanzenöl Öl zieht, erhaltet ihr langfristig eure Zahngesundheit und beseitigt sogar bereits vorhandene Probleme wie beispielsweise Parodontose, Zahnstein und mehr. Natürlich repariert das Öl keine kariösen Zähne – hier hilft nur ein Zahnarztbesuch – aber es beugt Zahnschäden durch Karies vor und entfernt die Bakterien erfolgreich auch zwischen den Zahnzwischenräumen, aus Zahnfleischtaschen, von der Zunge und aus dem ganzen Mund.

Das Ölziehen sorgt für angenehmen Atem, es reinigt die Zähne besonders schonend und festigt nebenbei noch das Zahnfleisch. Viele langjährige Parodontose-Patienten konnten bereits durch Ölziehen mit Kokosöl gegen Mundgeruch ankämpfen und ihre Zahnfleischsituation erfolgreich verbessern. Es gibt sogar einige Berichte darüber, dass locker sitzende Zähne nach dauerhafter Ölzieh-Behandlung mit Kokosöl wieder fester verankert waren.

Kokosöl tötet auch Hefepilze im Mundraum ab

Natives Kokosöl zeigt neben seiner antibakteriellen und antiviralen Wirkung auch pilzabtötende (antifungale) Eigenschaften auf. So werden auch Hefepilze, die in Zahnzeischenräumen und tiefen Zahnfleischtaschen festsitzen, durch das Ölziehen mit Kokosöl erfolgreich entfernt. Hefepilze sind in den meisten Fällen für Zahnfleischentzündungen verantwortlich und diese bewirken ebenso unangenehme Gerüche.

So einfach funktioniert das mit dem Kokosöl gegen Mundgeruch

Zähne Mundgeruch Kokosöl

Bei täglicher Anwendung von Kokosöl gegen Mundgeruch könnt ihr eine große Menge an Bakterien und Plaque von euren Zähnen entfernen. Damit wird eure Mundgesundheit dauerhaft positiv beeinflusst.

Nehmt morgens, noch vor dem Frühstück, einen Löffel voll Kokosöl in den Mund, lasst das Öl auf der Zunge schmelzen und zieht es dann für etwa 15 – 20 Minuten durch die Zahnzwischenräume. Bei manchen bildet sich sehr viel Speichel, deshalb darf zwischendurch in ein Papiertuch ausgespuckt und eine neue Ladung Öl genommen werden. Entsorgt das Tuch bitte später im Restmüll und spuckt es nicht in den Abfluss oder die Toilette! Rohrreiniger ist auf Dauer teuer und ein Handwerker, der euch die Rohre säubert, auch.

100ProBio Kokosöl 1000ml

Nach dem Ölziehen spült ihr den Mund ordentlich mit lauwarmen Wasser aus und reinigt anschließend die Zähne mit einer weichen Zahnbürste. Danach erneut spülen und ihr werdet sehen, wie glatt und sauber eure Zähne schon nach der ersten Kokosöl-Anwendung sind. Wenn ihr diese Prozedur täglich macht, werden eure Zähne auf Dauer richtig sauber und sie bleiben, ebenso wie das Zahnfleisch, langfristig gesund. Vorhandene Zahn- und Zahnfleischprobleme können verschwinden und ihr kämpft erfolgreich mit Kokosöl gegen Mundgeruch an. Bei Gerüchen, die nicht vom Mundraum, sondern eher vom Magen oder vereiterten Mandeln herrühren, kann euch die tägliche Einnahme von einem Teelöffel Kokosöl helfen.

zähne putzen kokosöl

Zähne mit Kokosöl reinigen – Weg mit Mundgeruch und Verfärbungen

Mein Tipp! Guru CBD Öl

Wenn ihr eure Zähne ganz normal mit einer Zahnbürste und purem Kokosöl reinigt, könnt ihr ebenso schädliche Plaque von der Zahnoberfläche entfernen. Durch das Ölziehen werden eben auch die Zahnzwischenräume richtig sauber. Um Verfärbungen und Ablagerungen zu entfernen, ist alleine das Putzen mit den Tropenöl schon eine große Hilfe. Bakterien bleiben danach an der glatten Oberfläche nicht so leicht haften und ihr beugt auf diese Weise auch dem Mundgeruch vor. Insbesondere Raucher, Kaffetrinker und Teetrinker sind begeistert vom Ölziehen und Zähneputzen mit Kokosöl. Nikotinablagerungen verschwinden nach einer Weile ganz von selbst. Auch die natürlichen Farbstoffe von Tee und Kaffee, die den Zahn auf Dauer verfärben, lassen sich nach und nach wieder entfernen.

Kommentar hinterlassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here