Hausmittel bei Wespen- und Bienenstichen

Krätze – Eine fast vergessene Krankheit!

Viele verbinden Krätze mit Schmutz und Armut und auch heute gibt es diese Erkrankung noch öfter als viele annehmen. Mit medizinischem Namen heißt die Krätze „Scabies“ und sie gehört zu den parasitären Hautkrankheiten. Manchmal wird sie auch als Geschlechtskrankheit tituliert, da sie auch durch Geschlechtsverkehr übertragen werden kann. In Pflege- und Altenheimen ist Krätze keine Seltenheit, denn die Krankheit ist gerade bei engem Kontakt – ähnlich wie bei der Übertragung von Läusen – ansteckend. Sie kann aber relativ einfach bekämpft werden. Kokosöl gegen Krätze spielt auch hier in meinem Beitrag eine Rolle.

Was sind die Symptome einer Krätze?

Die Milben lösen die Krätze aus, siedeln sich auf der Haut an und bohren dort Gänge, damit die weiblichen Milben ihre Eier ablegen können, wobei die obere Hautschicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Die männlichen Milben siedeln sich nur auf der Hautoberfläche an, doch sowohl Männchen als auch Weibchen bevorzugen Körperstellen, an denen es warm und die Haut besonders dünn ist. Vor allem zwischen den Fingern und Zehen, an den Handgelenken, im Brustbereich, am Bauchnabel, unter den Achseln und im Genitalbereich machen sie sich gerne breit.

2,00 EUR
100ProBio Kokosöl nativ 500ml PE-Becher -Ideal für Haut & Haare-...
394 Bewertungen
100ProBio Kokosöl nativ 500ml PE-Becher -Ideal für Haut & Haare-...
  • KOKOSÖL FÜR HAUT UND HAAR: Perfekt...
  • 🥥 HÖCHSTE QUALITÄT: Unser...
  • 500ml 100Pro Bio native Kokos Öl für...
  • BIO - VEGAN - OHNE TIERVERSUCHE:...

Bei Kindern ist die Krätze oft an den Handflächen und im Gesicht zu sehen. Vor allem in der Nacht kommt es zu einem starken Juckreiz wenn der Körper im warmen Bettchen liegt. Es bilden sich kleine Knötchen und Krusten auf der schuppigen Haut, vor allem da, wo viel gekratzt wird. Die Folge ist, dass die Haut mit Kratzspuren übersät ist und sich Milbenhügel zeigen, die eine rötliche Farbe aufweisen. Oft zeigen sich die ersten Symptome erst drei bis sechs Wochen nach der Ansteckung.

Wie kommt Krätze zustande?

Besonders Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben, es mit der Hygiene nicht so genau nehmen oder deren Säure-Basenhaushalt nicht im Gleichgewicht ist, sind sehr anfällig. Nur bei engem Körperkontakt entsteht Krätze und nur ein einziges trächtiges Weibchen reicht aus, um die Krankheit auszulösen.

Wie behandelt man die Krätze?

Spezielle Medikamente kommen normalerweise zum Einsatz um die Krätze zu behandeln. Die Milben auf und unter der Haut müssen komplett vernichtet werden. Permethrin ist ein künstlich hergestelltes Insektizid, das man auf die Haut aufträgt. Trage die Creme oder Lotion auf deine Haut auf, lass sie bis zu zwölf Stunden einwirken und wasche sie dann gründlich ab. Wiederhole den Vorgang, wenn sich nach zwei Wochen der Behandlung keine Besserung einstellt. Das Mittel darf bei Schwangeren und Kindern nur mit geringer Dosis angewendet werden.

Helfen Hausmittel wie Kokosöl gegen Krätze?

Wenn die Krätze noch nicht so weit fortgeschritten ist und du sie lieber mit Hausmitteln bekämpfen willst, dann habe ich für dich hier folgende Tipps:

  • Natives Kokosöl. Nativem Kokosöl sagt man eine antiseptische, antioxidative und wundheilende Wirkung nach. Kokosöl ist sowohl äußerlich als auch innerlich verwendbar. Trägt man das Öl auf die feuchte Haut auf, lindert das den Juckreiz. Entzündungen werden gehemmt.
  • Teebaumöl. Die Parasiten werden durch das Öl abgetötet und es unterstützt die Hautstruktur. Mehrfach am Tag reibst du die betroffene Stelle mit Teebaumöl ein. Die Wirkung des Öles ist desinfizierend und es wirkt heilend für die Wunden.
  • Lavendelöl. Ebenso ist Lavendelöl geeignet um die Hautparasiten abzutöten und hilft gegen Rötungen und einer juckenden Haut. Du kannst 8 Tropfen Lavendelöl in dein Badewasser geben und für 30 Minuten darin baden. Oder du verdünnst alternativ Lavendelöl mit einem Verhältnis von 1:5 mit Olivenöl, trägst die Mischung auf deine Haut auf und wäschst alles nach 15 Minuten wieder mit Seife ab.
  • Aloe Vera. Zur schnelleren Regenerierung der Haut ist Aloe Vera gut geeignet. Nachdem das Teebaumöl die Krätzemilben abgetötet hat, kann Aloe Vera zur Pflege verwendet werden, fettet nicht und zieht schnell ein.
  • Kräuter. Eines der besten Hausmittel sind Kräuter wie Johanniskraut, Lavendel, Salbei, Thymian oder Pfefferminze. Hier werden die Pflanzen stark abgekocht und der Sud direkt auf der Haut angewendet.
  • Nehme eine Handvoll Zwiebelschalen in einen Topf mit 1 Liter Wasser und koche sie für 30 Minuten. Lass die Zwiebelschalen abkühlen und abseihen. Mehrmals täglich wird diese Zwiebelflüssigkeit unverdünnt auf die juckende Haut aufgetragen.
  • Mit normaler Essigsäure werden die schädlichen Milben bekämpft. Mit einem Mischverhältnis 1:1 Essig und Wasser trägst du die Mischung auf die betroffene Hautstelle auf. Nach einer viertel Stunde spülst du den Essig mit lauwarmen Wasser wieder ab. Wiederhole diese Prozedur mindestens drei Mal täglich.
  • Umschläge. Linderung verschaffen ebenfalls kalte Umschläge mit Wasser. Die Haut wird beruhigt und die Rötungen gehen zurück.
  • Betroffene schwören auf Chili und seine Wirkung. Mache 4 Esslöffel gemahlenen Chili in dein Badewasser und genieße es für eine halbe Stunde. Anschließend spülst du das Chili unter fließendem Wasser von deinem Körper ab. Ist dir der Chili zu scharf, dann kannst du auch auf Kurkuma umsteigen.
  • Mische dass Kurkuma mit etwas Zitronensaft zu einer Paste und trage dies auf die offene Stelle auf. Die Paste bleibt eine Stunde auf der Haut und wird dann gründlich abgewaschen. Bei einer Krätze Behandlung wird die Paste täglich verwendet.
  • Der Manuka Honig ist eine spezielle Sorte aus Neuseeland und für eine Wundheilung sehr beliebt und wirksam. Er wirkt antiseptisch, wundheilend und antioxidativ. Der Vorteil beim Honig ist, dass er innerlich und äußerlich angewendet werden kann.

Tipp:

Die benutzten Handtücher, Kleidung und Bettwäsche sofort in einen Plastikbeutel verstauen bis es gewaschen wird, damit die Ansteckungsgefahr nicht erhöht wird. Wenn gewaschen wird, dann in heißem Wasser. Teile nicht mit anderen deine Kleidung und versuche engen körperlichen Hautkontakt mit anderen zu vermeiden wenn sie von der Krätze befallen sind.

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kommentar hinterlassen

9 KOMMENTARE

  1. Hallo,
    Kokosöl-Neemöl hat uns geholfen!
    Neemöl/ Niemöl har keine anebenwirkungen, muss allerdings sehr lange benutzt werden.
    Wenn man die Kinder mit Infecto Scab behandelt muss man die Kopfhaut auch mit der Salbe oder Permethrin (Licener zum Bsp. ) behandeln, da die Milben auch den Kopf belagern!
    lg

    • Hallo Dani,
      danke für deine Nachricht.
      Hab aber mal gelesen, dass Neemöl für Kinder gar nicht sonderlich gut sein soll. Da muss ich mich erst noch einmal richtig schlau machen.

      Vielen Grüße
      Falea

  2. Scabies zählt zu den Geschlechtskrankheiten, völlig korrekt! Sehr enger Kontakt ist ausschlaggebend.

    Da bei täglichem Duschen Erwachsene oft eine “ saubere krätze“ haben, fällt es bei Kindern leichter auf.

    Es dauert manchmal bis zu sechs Monaten bis man es als Scabies erkennt.

    Heilpraktiker haben Behandlungsverbot – unbedingt einen guten hautarzt finden!

  3. Hallo

    Also ich bin auch verzweifelt , habe die scabies Salbe 12 mal aufgetragen und meine Tochter ist erst 1,5 Jahre alt.. das sind schon zehn mal zu viel. Vorher waren die Füße am schlimmsten
    Seit ich Kokosöl benutze sind diese besser geworden
    Hatte ich das Gefühl jetzt hat sie aber am Oberkörper rote dicke Flecken und die Füße und Finger Udn auch Beine jetzt sind voll mit Pennen Glen und blasen
    Ich soll diese Salbe nicht mehr nehmen, aber weg gehen tut es auch nicht und bislang hat sich auch noch niemand von uns angesteckt , allerdings denke ich jetzt seit paar Tagen es juckt mich keine Ahnung ob Einbildung oder nicht, weil ich habe weder pocken noch blasen oder sonst irgendwas

    Lieben grüß
    Ach ja ich habe 40 Salben , Schwarzkümmelöl , Oregano ok und und und schon alles ausprobiert
    Nichts hilft

    • Hallo Alina,
      das hört sich ja richtig schlimm an.
      Ich kann dir leider auch keinen weiteren Ratschlag geben, was du unternehmen kannst. Eventuell noch Kokosölbäder für deine Kleine. Nicht allzu heißes Wasser und einen EL Kokosöl reingeben. Kurz darin baden und dann trocken tupfen.
      Schlimm, wenn nichts hilft. 🙁
      Ich drücke fest die Daumen, dass ihr bald eine Therapie oder Medikation findet, die anschlägt.

      Liebe Grüße und toi toi toi
      Falea

  4. Hallo Falea, Deinen Blo finde ich prinzipiell gut. Allerdings ist es nicht in Ordnung, Scabies als Geschlechtskrankheit zu bezeichnen, weil sie AUCH beim Sex übertragen wird. Das trifft auf alle Infektionskrankheiten zu, Grippe, Erkältung, Tuberkulose und führt zur Stigmatisierung. “Du hast eine Geschlechtskrankheit? Wo hast du dir die denn geholt?
    Viele Grüße, Uwe

    • Hallo Uwe,
      herzlichen Dank für deinen Hinweis. Auch über solches Feedback freue ich mich, denn es zeigt mir, dass meine Leser aufmerksam sind.
      Stimmt, mit dem Text muss ich dir recht geben. Ich habe das ein wenig unglücklich formuliert.
      Werde mir die Seite nochmal vornehmen und das ein wenig genauer und besser formulieren.

      Viele Grüße
      Falea

  5. Hallo ich weiß echt nicht mehr weiter ich behandel die ganze zeit schon die skabies meine Kinder waren letzten Sommer bei den Vater zu Besuch seit dem leiden wir sehr darunter immer wider zum Arzt gegangen auch die selbe genommen seit ein halbes jahr geht das schon so aber ich weiß einfach nicht mehr weiter habe das Gefühl das ich sie nie wider los werde könnt ihr mir bitte ein Tipp geben würde mich freuen.

    • Hallo Sabina,
      hattest du schon mit Kokosöl behandelt? Das Öl lindert zumindest den Juckreiz.
      Mein Rat: Versuche mal eine Creme aus Kokosöl mit wenigen Tropfen Teebaumöl gemischt.
      Das Teebaumöl stinkt zwar ziemlich, soll aber in Verbindung mit Kokosöl dabei helfen, die Krätzemilben abzutöten.
      Als weiteres Hausmittel könnte ich Apfelessig empfehlen. Dreimal täglich Essig und Wasser 1:1 mischen und direkt auf die betroffenen Hautstellen auftragen.
      Nach einer viertel Stunde wieder mit lauwarmem Wasser abspülen, etwas trockentupfen und die noch feuchte Haut mit Kokosöl pflegen.
      Ich drücke ganz fest die Daumen, dass ihr die blöden Scabies jetzt schnell los werdet.
      Liebe Grüße
      Falea

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here