Guru Kokos Öl
Start Verwendung von Kokosöl Gesundheit Kokosöl gegen Husten – wieso kann das Öl helfen?

Kokosöl gegen Husten – wieso kann das Öl helfen?

0
1226
Kokosöl für Tiere

Mit Kokosöl Husten stillen

In der kalten Jahreszeit, wenn die Temperaturen sinken und es draußen ständig feucht ist, fängt man sich schnell eine bakterielle Erkältungskrankheit ein. Mitunter kann sie von starkem Husten oder Reizhusten begleitet sein. Doch nicht nur die kühle Witterung, sondern auch trockene Heizungsluft, Staub und Zigarettenrauch können unserem Atemorgan richtig zusetzen und den Rachen reizen.

Kokosöl Husten
Bildquelle: Syda-Productions – Fotolia.com

Ein heftiger Husten zieht meist zwangsläufig auch noch andere Beschwerden mit sich. Durch die ständigen Erschütterungen sind Kopfschmerzen und Schmerzen im Brustraum nicht selten. Ebenso kann man durch die zahlreichen nächtlichen Hustenattacken nicht richtig schlafen, der Körper kann sich nicht erholen und man fühlt sich dementsprechend abgeschlagen und müde.
Hier helfen nur Bettruhe, viel trinken und? Natives Kokosöl!

Gegen Erkältungskrankheiten kann Kokosöl wie eine Wunderwaffe eingesetzt werden. Schon nach wenigen Tagen der Einnahme sollten die Symptome sich stark verbessert haben. Ist dies nicht der Fall, wird ein Arztbesuch unumgänglich, um mögliche Folgeschäden zu vermeiden. Ebenso sollte man einen Mediziner zu Rate ziehen, wenn Husten, Schnupfen und Co. von hohem oder mehrtägig andauerndem Fieber begleitet werden.
Kokosöl kann zwar auch eine Vielzahl von verschiedenen Grippeviren bekämpfen, dennoch ist langandauerndes und hohes Fieber ein Zeichen dafür, dass der Körper schwer zu kämpfen hat. Nicht alle Krankheiten sind mit homöopathischen Mitteln zu bekämpfen und manchmal werden einfach die Schulmedizin und dementsprechende Medikamente benötigt, um gesundheitliche Folgeschäden ausschließen zu können.
Am besten beugt man vor, damit es erst gar nicht so weit kommt. Kokosöl pusht die Abwehrkräfte, fördert den Abwehrmechanismus des Körpers gegenüber Keimen und Viren, und kann das ganze Jahr über vorbeugend eingenommen werden.

Wie wirkt Kokosöl gegen Husten?

Die Einnahme von gutem Kokosöl mit hohem Laurin- und Caprylsäureanteil kann sehr hilfreich gegen Husten sein, die Beschwerden eindämmen und abklingen lassen. Bei Husten und Schnupfen unterstützt Kokosöl das Abschwellen der Nasenschleimhäute und beruhigt einen von Hustenreiz geplagten Hals. Das Öl legt sich wie eine feine Schutzschicht auf die Naseninnenwände und über den Rachen, Bakterien und Viren haften sich daran fest und lassen sich so leichter abhusten, -niesen und -schnäuzen.
Die Einnahme bzw. Anwendung sollte etwa im stündlichen Takt oder nach Bedarf erfolgen. Das Kokosöl kann man direkt mit dem Löffel einnehmen, langsam im Mund zergehen lassen und den öligen Speichel nach und nach unterschlucken. Als Alternative kann man das Öl auch in warmen Tee, Wasser oder sonstige warme Getränke einrühren und in kleinen Schlucken trinken.
Um die Nase zu befreien und die Nasenschleimhäute abschwellen zu lassen, sollte man die inneren Nasenflügel mit einem in Kokosöl getränkten Wattestäbchen einreiben.
Kokosöl kann bei einem entzündeten, schmerzenden Rachenraum auch als Gurgellösung verwendet werden. Rühren Sie einen halben Teelöffel voll Kokosöl in eine Tasse warmes Wasser und gurgeln Sie damit, wie mit einer Mundspüllösung.

Die in Kokosöl enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren, allen voran Caprylsäure und Laurinsäure, haben eine bakterien- und virenabtötende Wirkung und können Infekten vorbeugen und sie abklingen lassen.

Kokosöl Husten

Kokosöl

Natives Kokosöl kann bereits dann prophylaktisch eingenommen werden, wenn noch keine Krankheitsanzeichen erkennbar sind. Spätestens wenn die ersten Schnupfennasen zu sichten sind, kann man vorsorglich täglich einen gehäuften Esslöffel Kokosöl einnehmen. Entweder pur, unter die Mahlzeiten oder in Getränke gemischt. Das Öl kann das Immunsystem positiv beeinflussen und uns auf diese Weise vor Krankheitserregern schützen.
Erkältungsinfekten, Husten, Schnupfen und Entzündungen im Hals- sowie Rachenraum wird so vorgebeugt. Auch Mandelentzündungen kann man durch die Einnahme von Kokosöl vermeiden.

Sie können sich auch mit Kokosöl einen Hustensaft selbst herstellen. Ein Rezept finden Sie hier.

Werbung

Natives Kokosöl online bestellen:

100ProBio KokosölCoconuc KokosölGuru Kokosöl
Kokosöl DermatitisKokosöl DermatitisKokosöl Dermatitis
Premium-RohkostqualitätVersandkostenfreiTop Angebot

Die Informationen auf diesen Seiten stellen in keiner Weise eine Diagnose- oder Therapieanweisung dar. Bei einem Verdacht auf Erkrankung nehmen Sie bitte umgehend Kontakt zu einem Arzt oder Heilpraktiker auf. Wir haften nicht für Schäden irgendeiner Art, die in direktem oder indirektem Sinne aus der Verwendung unserer Angaben entstehen.

100ProBio Kokosöl 1000ml

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1000ml Guru Bio Kokosöl im praktischen Drahtbügelglas
Eines der besten Kokosöle kommt von Guru.
Mein Kokosöl Tipp :) Klick mich!