Kokosmehl als Nahrungsergänzung
Backen mit Kokosöl Koch- & Backrezepte

Kokosöl – Karottenkuchen

Himmlisch lecker, der Kokosöl – Karottenkuchen

Ein Geschmackserlebnis der besonderen Art: Ein Kokosöl – Karottenkuchen. Die ausgesuchten Zutaten harmonieren perfekt miteinander und erweitern die festliche Kaffeetafel durch ihren exotischen Geschmack.

Bildquelle: picsfive - Fotolia.com

Wenn ihr bei der Herstellung des Kuchens auch noch Zutaten aus biologischem Anbau wählt, lasst ihr den Kokosöl – Karottenkuchen zu einem gesunden Leckerbissen werden, bei dem kein Krümel auf der Tortenplatte zurückbleibt. Vorausgesetzt, dass es der Kuchen überhaupt erst auf die Tortenplatte schafft.

Meine Familie hat ihn meistens vorher schon verspeist.

Kokosöl

Einkaufszettel für den Kokosöl – Karottenkuchen:

je 1 Tasse Bio Haferflocken, Bio-Sonnenblumenkerne & Bio-Kokosflocken
2 Tassen Bio-Vollkornmehl
3 Tassen fein geriebene Bio-Karotten
1/2 Tasse natives Bio-Kokosöl (ich verwende das von 100ProBio)
Ein EL Bio-Kokosmehl (das von Coconuc ist super)
1 ½-2 TL Bio-Backpulver
Ein TL Bio-Zuckerrübensirup
1 TL Bio-Zimt
Saft von 1/2 Bio-Zitrone

Zubereitung:

Zunächst solltet ihr den Backofen auf 180°C vorheizen.
Dann mischt ihr das Mehl, die Sonnenblumenkerne, das Kokosmehl, das Backpulver, den Zimt und die Kokosflocken gut miteinander durch. Zum Abschluss die Karottenraspel hinzufügen.
Danach verknetet ihr die Trocken-Mischung mit dem Kokosöl, dem ausgepressten Zitronensaft, sowie den 3 Esslöffeln Wasser so lange, bis ein glatter Teig entsteht.

Nun fettet eine Kranzform, streut diese mit den Haferflocken aus und füllt den Teig in die Backform.


Nach ca. 60 Minuten Backzeit, könnt ihr den Kuchen aus dem Ofen holen und auskühlen lassen an anschließend genießen.

Im Grunde genommen ein ganz einfacher Kuchen, der meiner Meinung hingegen nach aber sensationell gut schmeckt. Besonders, wenn der ganze Raum danach wunderbar duftet.

Falls ihr Lust auf weitere Rezepte von mir habt, findet ihr diese auf meiner Rezepte-Seite.

 

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Kommentare

Klicken zum kommentieren