Startseite Rezepte mit Kokosöl DIY Kokosöl Rezepte Heil- & Pflegemittel Mit Kokosöl natürlich Zähne putzen
Kokosöl Zähne
DIY Kokosöl Rezepte Gesundheit Heil- & Pflegemittel Verwendung von Kokosöl

Mit Kokosöl natürlich Zähne putzen

Mit Kokosöl natürlich Zähne putzen

Der direkteste Weg, auf dem Stoffe in den menschlichen Organismus gelangen, ist über die Mundschleimhaut. Aus diesem Grund werden zahlreiche Medikamente, wie beispielsweise das Nitrospray (Herz-Behandlung) oder auch Schmerzmittel so verabreicht, da diese sich lingual, d.h. unter der Zunge, lösen können. Was allerdings im Umkehrschluss bedeutet, dass ausser den erwünschten, auch krankmachende Stoffe über die Mundschleimhaut aufgenommen werden können.

Insbesondere chemische Inhaltsstoffe aus Zahncreme und Mundwasser gelangen ohne Umweg in den Blutkreislauf und können so die Gesundheit gefährden.

Doch dafür gibt es eine Lösung:

Bekanntermaßen kann man mit Kokosöl vieles machen. Einige kennen das schon, für andere ist es eine Neuheit – die selbstgemachte Kokosöl-Zahncreme. In weniger als 5 Minuten und mit nur drei Zutaten kann man seine Zahnpasta selber machen, welche ausschließlich aus natürlichen und nicht-gesundheitsschädlichen Stoffen besteht.

Für die Kokosöl Zahncreme braucht man:

  • 2 Eßlöffel Kokosöl
  • 2 Eßlöffel Natron
  • 10 Tropfen Pfefferminzöl

Desweiteren benötigt man:

  • ein leeres Gefäß/ Tube
  • eine Schüssel mit heißem Wasser
  • eine weitere Schüssel
  • einen Trichter

Und so geht es:

Kokosöl natürlichFür die selbstgemachte Zahncreme, muß man zuerst das feste Kokosöl schmelzen. Hierfür gibt man zwei Eßlöffel Kokosöl in eine kleine Schüssel und erwärmt dies in einem Wasserbad solange bis sich das Kokosöl verflüssigt hat.

Kokosöl

Danach gibt man zwei Esslöffel Natron in das flüssige Kokosöl und vermisch das Ganze – es sollte eine homogene Masse entstehen.
Speziell bei vorhandener Zahnfleischentzündung ist die Kokosöl-Zahncreme das Mittel der Wahl, denn die im Kokosöl enthaltene Laurinsäure bekämpft Entzündungen und schützt vor Infektionen im Mundraum. Desweiteren werden mittels des Kokosöls Giftstoffe – welche sich im Mundraum befinden – aufgenommen und gelöst, ähnlich wie beim Ölziehen.
Für den frischen Geschmack im Mund, kann auch noch 10 Tropfen Pfefferminzöl zur Kokosöl-Zahncreme hinzu geben.
Sobald alle Zutaten gut miteinander verrührt sind, kann man die Masse in eine leere Tube oder ähnliches abfüllen. Die selbstgemachte Kokosöl-Zahnpasta solltet ihr innerhalb von 2 Tagen aufbrauchen, denn sie hält sich nicht allzu lange.

Fertig – so einfach könnt ihr mit Kokosöl natürlich Zahnpasta selber machen. Am Ende bekommt man eine natürliche, biologische Zahncreme welche Entzündungen im Mundraum effektiv bekämpft und eine angenehme Frische hinterlässt!

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Kokosöl Zahnpasta
Autor
Veröffentlicht
Vorbereitung
Zubereitung
Zeit gesamt
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

About the author

Falea Gora

Hallo liebe Leser,

ich bin Falea, 29 Jahre alt, habe eine kleine Tochter und lebe wieder in meinem Geburtsland Brasilien. Durch meine Oma benutze ich Kokosöl schon seit ich ein Kind war. Auch als Jugendliche habe ich es schon als Körperpflege genommen, jetzt auch zum Kochen und Backen und für mein Kind. Ich bin von Kokosnussöl so überzeugt, dass ich für euch diesen Blog gemacht habe, mit vielen hilfreichen Informationen zum Thema. Wenn Ihr Fragen habt, könnt Ihr mir gerne eine Nachricht schicken.

Add Comment

Click here to post a comment