Kokosöl-Duschgel
Kokosöl für Tiere

Kokosöl Duschgel zum Selbermachen

Selbermachen ist absolut trendy und es gibt viele tolle Naturkosmetik-Rezepte. Als Trägeröl wird besonders gerne Kokosöl verwendet, denn es hat wertvolle Pflegeeigenschaften für die  Haut- und Haarpflege. An erste Stelle rückt hier die feuchtigkeitsspendende Wirkung. Deshalb wird das duftende Öl auch als Wirkstoff im DIY Kokosöl Duschgel verwendet.

Die Kombination von Honig und Kokosöl pflegt die Haut wunderbar geschmeidig und zart. Der Duft, den beide Komponenten ausströmen, sind eine Wohltat für Körper und Seele. So wird das Duschen zu einem richtigen Vergnügen.

Kokosöl

Gerade in den Sommermonaten dürstet die Haut nach einer reichhaltigen Pflege. Die Sonnenstrahlung und auch Salz- sowie Chlorwasser von Meer und Swimmingpool setzen ihr mächtig zu. Im Winter sind es dicke Wollkleidung und warme Heizungsluft, die unserem größten Organ einiges abverlangen.

Honig und Kokosnussöl – Ein unschlagbares Team

Kokosnussöl ist ein natürliches Rundumprodukt, wenn es um die Haut- und Haarpflege geht. Es hilft der Haut, Feuchtigkeit zu speichern und enthält wichtige Antioxidantien, die uns vor freien Radikalen schützen. Nebenbei kann es Falten entgegenwirken und Cellulite sowie Schwangerschaftsstreifen vermindern. Nach einem leichten Sonnenbrand verschafft das Öl Linderung und unterstützt den Heilungsprozess.
Honig ist ebenso ein prima natürliches Hautpflegemittel. In ihm stecken jede Menge Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, Aminosäuren und wichtige Enzyme.

Wie natives Kokosöl, wirkt auch Orangenöl entzündungshemmend. Ihm wird eine unterstützende Wirkung bei Heilungsprozessen und der Regeneration der Haut nachgesagt. Weiterhin steigert es die Durchblutung, stärkt das Bindegewebe und regt den Körper zur verstärkten Collagen-Einlagerung an. Positiver Effekt – es mindert Falten und kräftigt schlaffes Bindegewebe. Wenn ihr das Duschgel mit einem Luffaschwamm oder -handschuh auf der Haut verteilt und sie damit massiert, verstärkt das noch die entschlackende Wirkung. Cellulitegeplagte können hierdurch richtig gute Unterstützung im Kampf gegen ihre Orangenhaut bekommen.

Die Mischung der oben genannten natürlichen Substanzen macht dieses DIY Kokosöl Honig Duschgel zu einem richtigen Power-Pflege-Paket. Das DIY Duschgel lässt sich ganz einfach und schnell mischen und ist deshalb ruckzuck einsatzbereit.
Kokosöl Duschgel

Das benötigt ihr für die Herstellung von Kokosöl Honig Duschgel

  • 1 gereinigter Seifenspender
  • 3 EL natives Rohkost-Kokosöl (z.B. von 100ProBio)
  • 3 EL Manuka-Honig
  • 5 – 6 EL neutrale Flüssigseife (ohne Duft)
  • 10 Tropfen ätherisches Orangenöl

Und so wird es gemacht:

Das Kokosöl müsst ihr zunächst vorsichtig im lauwarmen Wasserbad schmelzen. Nicht zu heiß werden lassen, denn sonst werden die wichtigen, hitzeempfindlichen Vitamine zerstört. Anschließend mischt ihr den Honig und das ätherische Öl dazu und rührt alles vorsichtig um, bis die Zutaten gleichmäßig verteilt sind.

Dann könnt ihr die Flüssigseife zugeben und die Komponenten nochmal richtig gut miteinander vermischen. Zum Schluss füllt ihr das Kokosöl Honig Duschgel in den Seifenspender und könnt direkt unter die Dusche springen.

Kokosöl, Honig und Orangenöl wirken gegen Cellulite

Wenn ihr dieses DIY Kokosöl Honig Duschgel benutzt, erübrigt sich in der Regel das Eincremen nach dem Duschen. Falls ihr dennoch das Gefühl haben solltet, dass eure Haut trotzdem zu trocken ist, könnt ihr, nachdem ihr aus der Duschkabine gestiegen seid, die noch leicht feuchte Haut mit ein paar Tropfen Kokosnussöl einmassieren. Das verleiht eurer Haut zusätzliche Feuchtigkeit. Das Öl zieht normalerweise relativ schnell ein.

Für diejenigen, die unter Orangenhaut leiden, empfehle ich, nach dem Duschen einen Klecks Kokosöl mit zwei-drei Tropfen Orangenöl in den Handflächen zu verreiben und direkt die betroffenen Hautstellen damit zu massieren. Das duftet umwerfend, regt zusätzlich die Durchblutung und somit den Abtransport von eingelagerten Schlacken und Schadstoffen an. Die Bildung von Collagen wird angeregt und die Haut gestrafft.

Das selbstgemachte Duschgel ist für alle möglichen Hauttypen geeignet. Da es keine chemischen Substanzen enthält, können auch Allergiker aufatmen. Bitte bedenkt aber, dass auch ätherische Öle nicht von jedem vertragen werden. Wenn ihr also bereits vorher eine Hautreaktion auf ätherische Öle hattet, solltet ihr das Orangenöl einfach weglassen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

100ProBio Kokosöl 1000ml

Kommentar hinterlassen

2 KOMMENTARE

  1. Hallo, ich habe gerade das Duschgel ausprobiert und muss sagen, ich bin begeistert!!!

    Nun kommt mir trotzdem eine Frage in den Sinn:

    Wie lange in etwa ist es haltbar??? Grad im Hinblick auf Geschenke ist das ja wichtig…

    Würde mich über eine Antwort freuen. LG Insa

    • Hallo Insa,
      schön, dass du so begeistert bist. Das freut mich.
      Da das Duschgel nicht auf Wasserbasis hergestellt wird, ist es problemlos etwa 3 – 4 Monate verwendbar.
      Gerade in den Pumpflasche ist es prima aufbewahrt, weil nicht so schnell Verunreinigungen rein kommen können.

      Weiterhin viel Spaß mit meinen DIY-Rezepten
      Falea

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here